//
du liest...

Jugendliteratur

{Rezension} Urbat. Die dunkle Gabe von Bree Despain

*WERBUNG*

Titel: Urbat. Die dunkle Gabe
Originaltitel: The Dark Divine
Reihe: The Dark Divine Series Band 1
Autorin: Bree Despain
Genre: Fantasy, Jugendliteratur
Verlag: Aufbau Verlag
ISBN-13: 9783351041236
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 431 Seiten
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Preis: 16,95 €

Kaufen bei:   amazon 

Beschreibung

Es ist nun drei Jahre her, seitdem Daniel plötzlich verschwand. In jener Nacht musste etwas schreckliches geschehen sein, denn Grace fand ihren Bruder Jude blutverschmiert vor dem Haus ihrer Eltern vor. Grace konnte sich nie erklären warum Daniel, den sie liebte wie einen Bruder und der für ihre Pastorenfamilie wie ein weiteres Familienmitglied war, so plötzlich aus ihrem Leben entschwand.

Als Daniel eines Tages wieder auftaucht fühlt sich Grace, obwohl sie ihrem Bruder versprechen musste sich von Daniel fernzuhalten, auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Daniel hütet jedoch ein dunkles Geheimnis. Als Grace herausfindet was tief in Daniel schlummert wird ihr klar, dass sie so nicht mit ihm zusammen sein kann. Es gibt nur eine Möglichkeit die es ihr erlaubt jemals bei Daniel zu sein, doch dieses Opfer ist schlimmer als alles was sie sich vorstellen kann…

engl. Cover "The Dark Divine"
engl. Cover "The Dark Divine"
Meine Meinung

Bree Despains Jugendroman >>Urbat – Die dunkle Gabe<< ist der erste Band aus der >>The Dark Divines<< Reihe.

Im Mittelpunkt steht die Pastorentochter Grace Divine, der geheimnisvolle Daniel und ihr Bruder Jude.

Zu Beginn wird man als Leser über die Verbindungen zwischen Daniel und der Familie Divine noch im unklaren gelassen, was die Spannung ungemein steigert. Erst nach und nach erfährt man was für ein Geheimnis sich hinter Daniel und seinem Verschwinden verbirgt.

Da passt es hervorragen, dass Bree Despain die Geschichte aus Grace' Sicht erzählt, denn sie ist tappt genau wie der Leser im Dunkeln.

Der Schreibstil von Bree Despain gefällt mir gut, man kann der Erzählung leicht folgen und wird von der bezaubernden Sprache der Autorin schon bald in den Bann gezogen.

Die Story über Grace und Daniel hat eine mystische und dunkle Atmosphäre und auch wenn sich einige Entwicklungen schon früh erahnen lassen bin ich wie gefesselt von Bree Despains Geschichte. Mit Jude und Grace' Vater gibt die Autorin jedoch so einige Rätsel mit auf den Weg und es bleibt daher immer etwas geheimnisvolles in der Luft.

Schwierigkeiten hatte ich zu Anfang mit den Charakteren, da sie mir auf den ersten Blick ziemlich oberflächlich und wenig interessant erschienen. Doch mit jedem Kapitel und der Entwicklung die Grace durchmacht, wuchs sie mir dann doch noch ans Herz.

Das Ende hällt einen spannenden Höhepunkt und überraschende Wendungen bereit. Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall schon auf den zweiten Band dieser magischen wie auch romantischen Jugendbuch-Reihe!

Fazit

Dunkel und unglaublich romantisch – eine mysteriöse Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Information zur Reihe

2010 Urbat – Die dunkle Gabe
2011 Urbat – Der verlorene Bruder

★★★★☆






Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Buchtrailer

Deine Meinung dazu...

2 Kommentare to “{Rezension} Urbat. Die dunkle Gabe von Bree Despain”

  1. Ich habe das Buch geschenk bekommen und bin gerade dabei, es zu lesen. Schon auf Seite 78 :D Und bis jetzt finde ich es wirklich sehr mitreißend! Lg, Lisa

    Posted by Lisa | 13. September 2011, 15:26
    • @Lisa, Hi Lisa, dann wünsch ich dir noch ganz viel Spaß mit Daniel und Grace ;)

      Bald kommt ja auch der Folgeband zu Urbat in die Buchläden *freu*

      Posted by Bella | 13. September 2011, 17:35

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: