//
du liest...

Dystopie

{Rezension} Water & Air von Laura Kneidl

Titel: Water & Air
Autorin: Laura Kneidl
Genre: Dystopie, Jugendliteratur
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN-13: 978-3551315441
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 480 Seiten
Preis: 12,99 €
Erschienen: März 2017

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Aufgrund des Klimawandels und den Anstieg des Meeresspiegels mussten sich die Menschen neue Lebensräume erschließen. Ein Teil der Bevölkerung lebt nun in einfachen Verhältnissen in Wasserkolonien, die sich in Kuppeln unter dem Wasser befinden. So auch die achtzehnjährige Kenzie mit ihrer Familie. Da Kenzie keine Zukunft in ihrer Kolonie hat, flieht sie in eine der Luftkolonien, um zumindest eine Chance auf das Leben zu haben.

Kenzies Neuanfang in der Luftkolonie steht unter keinem guten Stern. Das Leben in der Luftkolonie ist ein komplett anderes als in ihrer Heimat. Zudem nimmt eine seltsame Mordserie ihren Lauf und Kenzie ist als Hauptverdächtige auf die Hilfe des Sicherheitsbeauftragten Callum angewiesen.

Meine Meinung

Sie war bereit alles hinter sich zu lassen, um die Freiheit zu finden und sich selbst zu retten.

Seite 57

Laura Kneidl entwirft in ihrer Dystopie „Water & Air“ ein spannendes Gesellschaftskonstrukt in den gegensätzlichen Lebensräumen Wasser und Luft. Während die Menschen in ihrer Kuppel unter Wasser ihren Fortbestand durch die Frauen sichern müssen und das Notwendigste zum Leben miteinander teilen, herrscht in der Luftkolonie Wohlstand und Zufriedenheit sowie das Streben nach Besitz. Während mich die Luftwelt doch sehr an unsere eigene Welt erinnerte, hatte ich bei der Wasserwelt das Gefühl in eine alte Epoche abzutauchen in der die Funktionen der Frauen und Männer noch klar getrennt waren. Gerne hätte ich noch viel mehr über den Aufbau der verschiedenen Kolonien erfahren, denn das Thema birgt sehr viel Potential in sich.

Im Vordergrund dieses Jugendromans stehen die Protagonisten Kenzie, Eine Wassergeborene aus der Wasserkolonie und Callum, Ein Luftgeborener aus der Luftkolonie. Gekonnt wird das Schicksal der Beiden im Handlungsverlauf miteinander verwoben und man kann sich dem Sog der Geschichte einfach nicht mehr entziehen. Dabei spielt Laura Kneidls lebhafter Schreibstil eine große Rolle, durch ihre Worte kann man sich die unterschiedlichen Welten nicht nur vorstellen, sondern auch vor dem inneren Auge sehen!

Im Hinblick auf die Protagonisten konnte mich vor allem Kenzies Charakter begeistern. Ich kann gar nicht oft genug betonen wie vernarrt ich in starke Frauen bin! Kenzie beweist sehr viel Mut und Stärke indem sie ihre Heimatkolonie verlässt ohne zu wissen was auf sie zukommen wird. Ich habe es sehr bewundert, dass sie niemals aufgibt, egal wie schwierig und auswegslos die Situation scheint. Im Gegenzug zu Kenzi habe ich Callum, Kalif und Co. leider als etwas blass gezeichnet empfunden und der Antagonist hätte ruhig noch etwas mehr von seiner bösen Seite zeigen können.

»Zu helfen bedeutet nich, sich um jeden Preis selbst aufzugeben…«

Seite 195

Die Handlung wird Schlag auf Schlag voran getrieben und vor allem durch die Morde entsteht eine unglaubliche Spannung. Einmal von dieser Welt gefesselt, konnte ich „Water & Air“ nicht mehr aus den Händen legen. Ein wunderbares Lesevergnügen für heiße Tage am Strand!

Fazit

Eine mitreisende Dystopie die zwei gegensätzliche Welten aufeinander prallen lässt und durch eine starke weibliche Protagonistin überzeugt.

★★★★☆







Über die Autorin

Laura Kneidl schreibt Romane über unverfrorene Dämonen, rebellische Jäger, stilsichere Vampire und uniformierte Luftgeborene. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles Übernatürliche. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen, Pinterest und Magie begleitet. (Quelle: Carlsen Verlag/Foto: © Larissa Kneidl)







Weitere Rezensionen

Nightingale’s Blog | Weltenwanderer | away from here | Geschichtentänzer | Lesezauber | Prettytigers Bücherregal | Traumrealistin | Bookdreams | Nicoles Fantasy | Miss Watson| Schmetterlings Literaturreise | Ka-Sas Buchfinder | Ink of Books | Büchersalat


Weitere Romane der Autorin

Zu meiner Rezension zu „Light & Darkness“.

Zu meiner Rezension zu „Blood & Gold“.

Erscheint bald…


Deine Meinung dazu...

5 Kommentare to “{Rezension} Water & Air von Laura Kneidl”

  1. Schöne Rezension!
    Es liegt leider schon seit der LBM auf meinem SuB.
    Wie so oft würde ich die Zeit gerne zum Buch dazukaufen.

    Das mit der Übersicht über ihre anderen Bücher etc. unten im Beitrag gefällt mir richtig gut!

    Liebe Grüße!

    Posted by Nicci Trallafitti | 11. Juni 2017, 17:09
    • Hi liebe Nicci,
      ich würde auch am liebsten gleich ein Package aus Lesezeit und Buch kaufen. Bei mir hat es jetzt ja auch eine ganze Weile gedauert bis ich dazu gekommen bin.

      Ich bin schon gespannt wie dir die Geschichte gefallen wird!

      Liebe Grüße und noch einen schönen Dienstag Abend.
      Bella

      Posted by Bella | 13. Juni 2017, 18:15
  2. Liebe Bella,
    das Buch liegt auch noch auf meinem Stapel unbedingt-jetzt-bald-zu-lesen-Bücher! Mit der Rezension wandert es gleich mal noch etwas höher!

    Liebe Grüße Anett

    Posted by Anetts Bücherwelt | 13. Juni 2017, 15:00
    • Hallo liebe Anett,

      ja unbedingt – das Buch passt wunderbar in die warme Jahreszeit, es lässt sich so schön locker flockig im Sonnenschein lesen :)

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 13. Juni 2017, 18:18

Kommentar verfassen

Special zum 200. Todestag Jane Austens

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen