//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Wir sind die Nacht von Wolfgang Hohlbein

*WERBUNG*


Titel: Wir sind die Nacht
Autor: Wolfgang Hohlbein
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
ISBN-13: 9783453266780
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 606 Seiten
Preis: 19,95 €

   bei amazon kaufen

 

Beschreibung:

Über Nacht verändert sich einfach alles im Leben der 21-jährigen Lena. Bisher lebte sie bei ihrer alkoholkranken  Mutter in einer verdreckten kleinen Wohnung und verdiente sich mit ihren Diebestouren den Lebensunterhalt. Doch Lena muss nicht nur für den Lebensunterhalt sorgen, sondern wird auch noch von ihrem Bewährungshelfer erpresst, der jede Woche Geld sehen will oder ansonst eine körperliche Gegenleistung fordert. Um das benötigte Geld herbeizuschaffen verschlägt es Lena in eine Edeldisco in der sie Louise kennenlernt, welche sie zu einem Vampir macht.

Völlig verwirrt muss über die körperliche Veränderung gerät sie in ein Luxusleben wie sie es sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können. Doch schon bald muss Lena feststellen, dass nicht alles was glänzt auch Gold ist. Sie wird immer öfters in Kämpfe mit Strigois verwickelt und zu allem Überfluss verliebt sie sich über beide Ohren in den Polizisten Tom…

Meine Meinung:

Wolfgang Hohlbeins neuster Vampirroman "Wir sind die Nacht" beginnt ziemlich spannend mit einer rasanten Verfolgungsjagd und stolpert dann langsam in die Erzählung über das bisher ziemlich unangenehme Leben der 21-jährigen Lena welches sich über Nacht grundlegend verändert.

Die Story an sich gefällt mir ziemlich gut, da sich Hohlbein viel mit den Auswirkungen die die Verwandlung in einen Vampir mit sich bringt beschäftigt und auch eine kleine Lovestory einflechtet. Die Charaktere an sich scheinen zu Beginn etwas obeflächlich was sich jedoch im Verlauf des Buches ändert. Die Persönlichkeiten von Lena und auch ihre Vampirfreundinnen bekommen immer mehr Facetten und es wird sich auch über das ganze Buch hinweg hauptsächlich mit diesen Figuren beschäftigt wobei mir die Ausarbeitung von Tom und der Liebesgeschichte eindeutig zu kurz kommt.

Der Verlauf von Hohlbeins Vampirroman "Wir sind die Nacht" ist teilweise ziemlich temporeich. wird aber oftmals durch seine vielen Wiederholungen ausgebremst und die Spannung sinkt damit leider auch wieder in den Keller.

Da ich schon einige Werke von Hohlbein gelesen habe war ich nicht überrascht, dass der Beginn der Geschichte ziemlich rasant ist. Allerdigs hätte ich erwartet, dass sich das auch im weiteren Handlungsverlauf nicht ändert. Hier wurde ich leider enttäuscht deshalb gibt es von mir nur 3, 5 von 5 Grinsekatzen.

Mein Fazit:

Ein spannungsreicher Vampirroman der jedoch leider im Verlauf der Story stark abbaut.

★★★½☆






Ich möchte mich ganz herzlich beim

Heyne Logo
Heyne Logo
Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken!

P. S.: Das Buch wurde auch schon verfilmt, Kinostart soll am 28.10.2010 sein. Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack:

 

Deine Meinung dazu...

3 Kommentare to “{Rezension} Wir sind die Nacht von Wolfgang Hohlbein”

  1. Kleiner Fehler:
    Das Buch wurde nicht verfilmt, sonder Hohlbein hat das Buch lediglich nach dem vorhandenen Drehbuch geschrieben…
    Ziemlich schwach, wie ich finde…

    Liebe Grüße
    Laura

    Posted by Laura | 16. August 2010, 11:59
    • @Laura, Ooohh echt das hab ich nicht gewusst…ich wurde durch die Lovelybooks Buchfrage als ich Herrn Hohlbein gefragt habe welche seiner Bücher denn mal verfilmt werden auf “Wir sind die Nacht” aufmerksam deshalb ging ich davon aus, dass das Buch zuerst da war und nicht das Drehbuch….das erklärt dann wohl auch warum mir einfach etwas an dem Roman fehlt!

      Ganz liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 16. August 2010, 20:27

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: