//
du liest...

Dystopie

{Rezension} Die Auswahl von Ally Condie

Titel: Die Auswahl
Originaltitel:
 Matched
Reihe:
Cassia & Ky Band 1
Autorin:
Ally Condie
Genre: Jugendliteratur
Verlag: Fischer Jugendbuch
ISBN-13: 9783841421197
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 452 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
Preis: 16,95 €

Beschreibung:

Kannst du nach dem System lieben, oder hörst du auf dein Herz?

Die 17-jährige Cassia lebt in einer Welt die nach den Regeln des Systems funktioniert und sie muss sich dem System beugen und den Menschen lieben der für sie bestimmt wird. Doch bei ihrer Partnerauswahl unterläuft ein Fehler, auf dem feierlich überreichten Microchip über ihren zukünftigen Partner taucht das Bild eines anderen Jungen auf, und Cassia beginnt zum ersten Mal in ihrem Leben das System in Frage zu stellen.

Obwohl Cassia ihren ausgewählten Partner Xander auf eine freundschaftliche Weise liebt kann sie ihr Herz nicht überhören und beginnt gegen das System sich in den anderen Jungen zu verlieben.

Meine Meinung:

>>Die Auswahl<< ist Ally Condies Auftaktroman zu einer fesselnden, erschreckenden und romantischen Jugendbuchreihe über die Jugendlichen Cassia und Ky, die zusammen mit vielen anderen Menschen in einer Welt leben die von dem System beherrscht wird: ihnen wird vorgeschrieben wen sie zu lieben und mit ihrem 21 Lebenjahr zu heiraten haben, wann sie Kinder zu bekommen haben, welchen Beruf sie nachgehen dürfen und sogar wann und wie sie ihre Freizeit zu verbringen haben.  Cassia stellt dieses allumfassende System nie in Frage, bis ein Fehler bei ihrer Partnerzuweisung auftritt und sie misstrauisch wird.

Ally Condie hat eine packende Geschichte über ein diktatorisches System erschaffen die einem Gänsehaut beschert und mich durch ihre emotionale Art tief berührt. >>Die Auswahl<< ist eine Geschichte über eine Welt nach System und jeder hat nach diesem System zu leben, die Frage die Ally Condie aufwirft ist spannend und nur allzu gut nachvollziehbar: Was passiert wenn das System in Frage gestellt wird?

Cassia, die Hauptprotagonistin des Romans schlittert genau in diese perkäre Situation hinein, zuerst stellt sie die bestimmende Partnerauswahl in Frage und nach und nach zweifelt sie an immer mehr Regeln des Systems das ihr ganzes Leben bisher bestimmt hat. Cassia verbringt von nun an mehr Zeit mit Ky, begeht zum ersten Mal in ihrem Leben verbotene Sachen: sie lernt von Ky das Schreiben und bewahrt mit ihm längst verloren gegangenen Gedichte. Als das System auf die beiden Jugendlichen aufmerksam wird muss Cassia eine schwere Entscheidung treffen…

Ally Condie hat es geschafft mich mit ihrer ausergewöhnlich dramatischen und emotional geladenen Geschichte in den Bann zu ziehen. Mit einem flüssigen und bildreichen Erzählstil lässt die Autorin ihre Figuren vor meinem inneren Auge Gestalt annehmen und das diktatorische System erschreckend real erscheinen. Besonders gut gefällt mir der Facettenreichtum ihrer Charaktere und die Vielschichtigkeit des ausgeklügelten Systems, die Ally Condie durch actionreiche Handlungsstränge aneinander bindet.

Das Ende von dem ersten Band der >>Cassia & Ky<< Reihe hat mich berührt und nicht mehr losgelassen. Ich bin schon sehr neugierig auf die folgenden Teile der Reihe und kann es kaum erwarten mehr über die Geschichte von Cassia & Ky zu erfahren, die mir im Laufe des Romans sehr ans Herz gewachsen sind!

Mein Fazit:

Der Auftakt zu einer romantischen Trilogie über ein erschreckendes System, Freiheit, Krieg, Liebe und Tod.

★★★★★

Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Austausch

4 Kommentare to “{Rezension} Die Auswahl von Ally Condie”

  1. jetzt freu ich mich umso mehr auf mein buch :thumbup:

    Posted by Dine | 2. März 2011, 09:35
  2. Ich hab einen echt coolen Trailer gesehen! :D

    Posted by Cassia | 5. April 2011, 17:11
  3. Toller Tipp! Ich habs gelesen und bin total begeistert! Danke für die schönen Lesestunden!

    Posted by Marion | 23. Mai 2012, 14:41

Kommentar verfassen