//
du liest...

Top Ten Thursday (ehem. Top Ten Tuesday)

Top Ten Thursday #313


Gehostet bei: Steffis Bücherbloggeria


10 Bücher von deiner Wunschliste

Meine buchtastische Wunschliste ist eigentlich immer gut gefüllt. Von daher war es für mich überhaupt kein Problem eine schöne Top Ten quer durchs Genrebeet zusammen zu stellen. And here it comes.


Die letzten Tage der Nacht von Graham Moore

„Eine geniale Reise in die Vergangenheit“ The Washington Post
New York, 1888. Thomas Edison hat mit seiner bahnbrechenden Erfindung der Glühbirne ein Wunder gewirkt. Die Elektrizität ist geboren, die dunklen Tage der Menschheit sind Vergangenheit. Nur eine Sache steht Edison und seinem Monopol im Weg, sein Konkurrent George Westinghouse. Zwischen den beiden Männern entbrennt ein juristischer Kampf, es geht um die Milliarden-Dollar-Frage: Wer hat die Glühbirne wirklich erfunden? Und wer hat also die Macht, ein ganzes Land zu elektrifizieren?

Der NEW YORK TIMES-Bestseller jetzt auf deutsch!
Graham Moore, der für sein Drehbuch für den Film „Imitation Game“ mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, ist mit „Die letzten Tage der Nacht“ ein packender historischer Roman gelungen, der auf wahren Ereignissen beruht. (Quelle: Eichborn/Bastei Lübbe)


Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling

1894 erschienen Rudyard Kiplings Dschungelbuch-Geschichten zum ersten Mal. Seither sind Generationen von Lesern fasziniert von den Abenteuern des kleinen Mowgli, aber auch von dem mutigen Kampf des Mungos Rikki-Tikki-Tavi oder der langen Reise der stolzen weißen Robbe Kotick. Erleben Sie jetzt »Das Dschungelbuch« wie nie zuvor: mit aufwendigen und liebevoll gearbeiteten Illustrationen und Extras aus dem Hause des preisgekrönten Grafikateliers MinaLima in London (u. a. verantwortlich für den grafi sch-visuellen Stil der Harry-Potter-Kinofilme). Ein außergewöhnliches Schmuckstück – nicht nur für Fans klassischer Kinder- und Jugendliteratur, sondern für Buchliebhaber aller Altersgruppen. (Quelle: Amazon)


Der Brief von Carolin Hagebölling

Ein raffiniertes Spiel mit Realitäten

Es ist ein Brief, der alles infrage stellt, was sie bisher für real gehalten hatte: Marie, Anfang 30, ist höchst irritiert, als sie die Zeilen ihrer alten Schulfreundin Christine liest. Darin ist von Maries Leben in Paris die Rede, von ihrem Mann Victor, dem erfolgreichen Galeristen – und von ihrer lebensbedrohlichen Krankheit. Tatsächlich erfreut sich Marie bester Gesundheit, arbeitet als Journalistin in Hamburg und führt eine glückliche Beziehung mit Johanna. Aber der mysteriöse Brief lässt ihr keine Ruhe. Kurz entschlossen reist Marie nach Paris. Und findet sich in einem Leben wieder, das ihr seltsam vertraut ist und mit dem sie sich auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. (Quelle: dtv Verlag)


The Hate U Give von Angie Thomas

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen… (Quelle: cbt Verlag)


Der Räuberbräutigam von Eudora Welty

Der Räuberbräutigam erzählt die himmelschreiend komische Liebesgeschichte der schönen Rosamond und des Räubers Jamie Lockhart. Eudora Weltys Roman schlägt eine völlig neue und überbordend einfallsreiche Richtung in der Fantasy ein.

Drei Reisende steigen in einem Gasthaus am Mississippi ab und teilen sich ein Bett. Am nächsten Morgen hält einer von ihnen seine Schlafgenossen für Geister und springt mit einem großen Satz aus dem Fenster. »Den sehen wir nie wieder«, sagt der blonde Jamie Lockhart und überlegt, wie man die Goldstücke des verschwundenen Bettgenossen teilen könnte. Der Tabakpflanzer Clement lädt Jamie daraufhin für den nächsten Sonntagabend in sein Haus ein. Just an diesem Tag wird Clements Tochter, die schöne Rosamond, von einem Räuber mit rußgeschwärztem Gesicht verführt. Ihr Vater beauftragt seinen neuen Freund Jamie damit, die Untat zu rächen … (Quelle: Klett-Cotta)


Rebecca von Daphne du Maurier

In einem Hotel an der Côte d’Azur lernt Maxim de Winter eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen kennen. Die beiden verlieben sich, und schon nach kurzer Zeit nimmt sie seinen Heiratsantrag an und folgt dem Witwer nach Cornwall auf seinen prachtvollen Landsitz Manderley. Doch das Glück der Frischvermählten währt nicht lange: Der Geist von Maxims toter Ehefrau Rebecca ist allgegenwärtig, und die ihr ergebene Haushälterin macht der neuen Herrin das Leben zur Hölle, sie droht nicht nur die Liebe des Paares zu zerstören. Als ein Jahr später plötzlich doch noch Rebeccas Leiche gefunden wird, gerät Maxim de Winter unter Mordverdacht …

Rebecca, Daphne du Mauriers berühmtester Roman, war bereits bei seinem Erscheinen 1938 ein Bestseller. Er wurde mehrfach verfilmt: 1940 entstand unter der Regie von Alfred Hitchcock die bekannteste Adaption, die mit zwei Oscars prämiert wurde. (Quelle: Suhrkamp/Insel Verlag)


Tess von Thomas Hardy

Durch Zufall erfährt die in ärmlichen Verhältnissen lebende Tess Durbeyfield, dass ihre Familie einem alten normannischen Adelsgeschlecht entstammt. Ihr Entschluss, vermeintliche Verwandte zu besuchen, hat fatale Folgen für die junge Frau: Sie trifft auf die zwei Männer, die den Gang ihres Schicksals unheilvoll lenken.

Mit Tess sorgte Thomas Hardy 1891 für Aufsehen. Der Roman zählt zu den großen Klassikern der englischen Literatur. Diese Neuausgabe in attraktiver Sonderausstattung bietet die zeitgemäße Übersetzung von Helga Schulz. (Quelle: dtv Verlag)


Death Call. Er bringt den Tod von Chris Carter

Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an, und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert – und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet. Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen … (Quelle: Ullstein Buchverlage)


Schlüssel 17 von Marc Raabe

In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt. (Quelle: Ullstein Buchverlage)


Jackaby von William Ritter

New Fiddleham 1892: Neu in der Stadt und auf der Suche nach einem Job trifft die junge Abigail Rook auf R. F. Jackaby, einen Detektiv für Ungeklärtes mit einem scharfen Auge für das Ungewöhnliche, einschließlich der Fähigkeit, übernatürliche Wesen zu sehen. Abigails Talent, gewöhnliche, aber dafür wichtige Details aufzuspüren, macht sie zur perfekten Assistentin für Jackaby. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag steckt Abigail mitten in einem schweren Fall: ein Serienkiller ist unterwegs. Die Polizei glaubt, es mit einem gewöhnlichen Verbrecher zu tun zu haben, aber Jackaby ist überzeugt, dass es sich um kein menschliches Wesen handelt … (Quelle: cbt Verlag)


Kennt ihr eines der Bücher? Und welche Bücher stehen bei euch auf der Wunschliste?

Deine Meinung dazu...

22 Kommentare to “Top Ten Thursday #313”

  1. Tolle Wunschliste! „Die letzten Tage der Nacht von Graham Moore“ habe ich mir bereits gekauft und bin schon sehr gespannt auf das Buch! Jackaby würde mich auch sehr interessieren… mal schauen wann ich mir dieses hole :D

    Posted by elizzy91 | 18. Mai 2017, 08:42
    • Hi liebe Lizzy,

      bin auch schon gespannt wie dir das Buch gefallen wird. Es kling auf jeden Fall super interessant! Werde es mir bestimmt auch bald kaufen :)

      Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:31
  2. Hallo liebe Bella ;-)
    Das ist ja mal eine interessante Liste.
    „Die letzten Tage der Nacht“ habe ich – wenn auch nicht in der heutigen Liste – ebenfalls auf dem Wunschzettel.
    „Tess“ habe ich gemeinsam mit zwei anderen Bloggerinnen gestartet, doch wir haben alle drei abgebrochen. Vielleicht war es nicht der richtige Zeitpunkt für uns.
    Mit „The Hate U Give“ hast du mich neugierig gemacht. Das Buch muss ich mir gleich näher anschauen.
    Sei mir ganz lieb gegrüßt, Hibi

    Posted by HibiscusFlower | 18. Mai 2017, 09:35
    • Hallo Hibi,

      bei der Aufgabe ist es wirklich sehr schwierig eine Übereinstimmung zu Stande zu bekommen. Ich glaube dazu sind unsere Wunschzettel zu gut gefüllt *g*

      Ich habe „Tess“ vor einer Weile mal als Film bzw. als Mini-Serie gesehen. Da hatte es mir gut gefallen und deshalb habe ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt. Hast du denn auch schon andere Klassiker gelesen?

      „The Hate U Give“ ist im Original schon ein riesiger Erfolg – habe das über Twitter mitbekommen und bin somit total neugierig auf das Buch geworden.

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:35
  3. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur „Das Dschungelbuch“ und „Jackaby“ gelesen. Meine Ausgabe vom Dschungelbuch ist nicht so schön, aber auch nett illustriert^^ „Jackaby“ fand ich ganz gut, die Mischung aus Fantasy und Krimi ist gut gelungen, auch wenn ich gerne mehr Ermittlungsarbeit gehabt hätte.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Posted by Archive of Longings | 18. Mai 2017, 10:20
    • Hallo Kerstin,

      ich freue mich schon sehr auf „Das Dschungelbuch“, denn bisher kenne ich wirklich nur die Disney-Version. „Jackaby“ reizt mich schon lange und jetzt, da ich gesehen habe, dass im Januar der nächste Band erscheint möchte ich mir voher unbedingt Band eins zulegen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:37
  4. Huhu Bella,

    heute haben wir ja keine Gemeinsamkeiten, hast du ja auch schon gesehen ;) THE HATE U GIVE steht aber auch auf meiner Wunschliste, da bin ich schon supergespannt drauf, denn es wird ja schon jetzt im englischsprachigen Raum hochgelobt. Auch DIE LETZTEN TAGE DER NACHT klingt interessant. Das werde ich definitiv mal im Auge behalten ;)

    Liebe Grüße Ina

    Posted by InaVainohullu | 18. Mai 2017, 11:04
    • Huhu liebe Ina,

      ohja „The Hate U Give“ ist total in meiner Twitter-Timeline vertreteten gewesen und jetzt bin ich soooo neugierig auf das Buch!!!

      „Die letzten Tage der Nacht“ werde ich mir bestimmt demnächst kaufen. Das Thema interessiert mich total (habe ja auch erst kürzlich „Licht“ von Anthony McCarten gelesen) und dazu ist es auch noch richtig schön aufgemacht.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:40
  5. Hallo liebe Bella,
    das ist eine schöne bunt gemischte Wunschliste.
    „Rebecca“ habe ich mal als Hörbuch gehabt – das hat mich nicht allzu sehr begeistern können.
    Auf meiner WL findet sich übrigens „Des Teufels Gebetbuch“ nach deinem begeisterten Report über die Lesung :)

    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2017/05/aktion-top-ten-thursday-10-bucher-von.html#comment-form

    Liebste Grüße Anett.

    Posted by Anetts Bücherwelt | 18. Mai 2017, 12:40
    • Hi liebe Anett,

      freut mich sehr, dass es „Das Teufels Gebetbuch“ dank meinem Bericht auf deine Wunschliste geschafft hat. Das Buch ist wirklich toll, eine komplexe Geschichte, Spannung à la James Bond und, und und.

      Allerdings sehr traurig zu hören, dass dich „Rebecca“ nicht überzeugen konnte… Ich habe vor einer Weile „Meine Cousine Rachel“ von Daphne Du Maurier gelesen und da mir das gut gefallen hat gleich mal Rebecca auf meine Wunschliste gesetzt.

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:43
  6. Hallo Bella,

    die Schmuckausgaben finde ich auch alle so wunderschön und sind bestimmt nachher ein richtiges Highlight im Bücherregal, davon einmal abgesehen, dass jedes einzelne auch ein absoluter Klassiker ist. Die stehen auch auf meiner Wuli, genau so wie die Herr der Ringe Ausgabe, die mich hier gerade anlacht. ;)
    Das neue Buch von Marc Raabe habe ich noch gar nicht entdeckt, das kommt sofort auf die Wuli. Die letzten Tage der Nacht spricht mich auch gleich an, das schau ich mir mal an.

    Liebe Grüße
    Silke

    Posted by World of books and dreams | 18. Mai 2017, 14:39
    • Hallo liebe Silke,

      die Schmuckausgaben vom Coppenrath Verlag sind wirklich ein total hübscher Hingucker. Ich hoffe sehr, dass wir aus dieser Reihe noch viel mehr bekommen (würde mir nämlich sehr eine solch hübsche Ausgabe von Marry Poppins wünschen…)

      Die Ausgabe von „Der Herr der Ringe“ ist wirklich wunderschön – kann ich dir wärmstens empfehlen ;)

      Von Marc Raabe habe ich bisher nichts gelesen. Bin eher zufällig auf das Buch gestoßen und es hat mich gleich angesprochen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:46
  7. Hallo Bella

    Tess und der Brief könnten mir auch gefallen. Wenn wir heute auch keine Gemeinsamkeit haben, deine Wunschliste gefällt mir.

    Danke für deinen Besuch und liebe Grüße,
    Gisela

    Mein Beitrag: Hier

    Posted by Giselas Bücher | 18. Mai 2017, 17:33
    • Hallo Gisela,

      „Tess“ habe ich vor einer Weile mal als BBC Verfilmung gesehen und das hatte mir gut gefallen. Ich hoffe mit dem Klassiker als Buch wird es sich ebenso verhalten.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:48
  8. Hey Bella :)

    Von deiner Liste kenne ich leider kein einziges Buch .. die meisten sind aber auch nicht unbedingt mein Genre.

    Mein Beitrag

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    Posted by Andrea | 18. Mai 2017, 17:40
  9. Hey Bella,

    die Schmuckausgaben finde ich auch so wunderschön! ♥.♥ Ansonsten trifft deine Liste einfach nicht so meinen Geschmack.

    Liebe Grüße
    Lena von Awkward Dangos

    Mein Beitrag:
    http://awkward-dangos.blogspot.de/2017/05/aktion-top-ten-thursday-313.html

    Posted by Lena von Awkward Dangos | 18. Mai 2017, 18:58
  10. Hallo Bella,

    da kenne ich doch tatsächlich keines Deiner vorgestellten Bücher – allerdings ist es auch nicht so mein Lesegenre ;)

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

    Liebe Grüße
    Selina

    Mein Beitrag

    Posted by fraeuleinlovingbooks | 18. Mai 2017, 19:16
  11. Hallo Bella :)
    „Rebecca“ ist bei mir auch notiert, hat es aber nicht auf die Top 10 geschafft. Zu dem bin ich neulich nochmal drauf aufmerksam geworden, da die uralte Verfilmung im TV kam.

    „Tess“ habe ich im März begonnen zu lesen, leider war es wie vermutet, dass meine Klassikerzeit der Herbst ist. Ich habe es nach 150 Seiten unterbrochen. Bis dahin hat es mir aber sehr gefallen :)

    LG Andrea

    Posted by LeseBlick | 18. Mai 2017, 20:03
    • Hallo Andrea,

      oh die Verfilmung von „Rebecca“ möchte ich mir auch unbedingt mal ansehen! Bei mir ist es auf der Wunschliste gelandet da ich vor einer Weile „Meine Cousine Rachel“ von Daphne du Maurier gelesen habe und mir das gut gefallen hat.

      Von „Tess“ habe ich eine BBC Verfilmung gesehen und die hatte mich dann auf das Buch aufmerksam gemacht. Schade das es dich im März nicht fesseln konnte. Wirst du es denn im Herbst nochmals aufnehmen?

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 05:51
  12. Hallo Bella,

    von deiner Liste hab ich Rebecca schon gelesen und muss sagen, dass mcih das Buch, nachdem ich das tolle Musical gesehen habe, doch ein bisschen enttäuscht hatte. Ich fands eher etwas langweilig.
    Jackaby wollte ich auch mal lesen, vielleicht kommts dazu noch irgendwann.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    Posted by Steffi Bauer | 19. Mai 2017, 07:34
    • Hallo Steffi,

      sehr schade, dass ich jetzt schon verschiedener Seite enttäuschte Eindrücke zu „Rebecca“ erhalten habe. Bei mir ist das Buch auf der Wunschliste gelandet da ich vor einer Weile „Meine Cousine Rachel“ von Daphne du Maurier gelesen habe und mir das gut gefallen hat.

      „Jackaby“ möchte ich mir unbedingt noch zulegegn bevor im Januar der nächste Band erscheint.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Bella

      Posted by Bella | 20. Mai 2017, 06:01
  13. Hallo liebe Bella :)
    Erstmal vielen Dank für den Kommentar auf meinem Blog. Ich bin in letzter Zeit zu nichts gekommen, weswegen ich auch erst jetzt zum Gegenbesuch komme.
    Gelesen habe ich noch keines der Bücher, aber „Jackaby“ ist auf meiner Wunschliste gelandet, da hat mich der Klappentext gleich angesprochen.
    Liebe Grüße
    Elke

    Posted by Elke | 28. Mai 2017, 01:08

Kommentar verfassen

Special zum 200. Todestag Jane Austens

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen