{Rezension} Bloody Mary: Die Geschichte der Mary Tudor von Kristina Gehrmann


Lesedauer: 4 Minuten

Nach der Trennung ihrer Eltern, Heinrich VIII. und Katharina von Aragon wird Prinzessin Mary Tudor zum Bastard erklärt und von der Thronfolge ausgeschlossen. Entsetzt muss sie mit ansehen, wie ihr Vater sich zum Oberhaupt der Kirche erhebt und gewaltsam den Weg für die Reformation in England ebnet.

Als es ihr später trotz aller Widerstände gelingt, sich den englischen Thron zu erkämpfen, ist Mary sicher: Dies ist der Wille Gottes! Und so versucht sie, England zurück zum Katholizismus zu führen…

Die Hamburger Illustratorin Kristina Gehrmann legt mit »Bloody Mary: Die Geschichte der Mary Tudor« eine über dreihundert Seiten starke Comic-Biographie über das Leben der englischen Königin Mary I. vor.

Gehrmann hat die königliche Biographie in vier Abschnitte aufgeteilt, der Erste beginnt mit der Vermählung ihrer Eltern, König Henry VIII. und Katharina von Aragon im Jahr 1518 und der Geburt von Mary. In diesem ersten Kapitel wird das Augenmerk besonders auf den König mit seinen Frauengeschichten und der Not um einen männlichen Thronfolger gelegt, dem ihm seine erste Frau Katharina schuldig bleibt.


© Carlsen Verlag/Kristina Gehrmann

Die Aufhebung der Ehe mit Marys Mutter wird von König Henry gegen die Autorität des Papstes durchgesetzt, er lässt sie als ungültig erklären und ernennt sich selbst zum Oberhaupt der Kirche. Kurz darauf ehelicht er seine Konkubine Anne Boleyn, die ihm eine Tochter schenkt, bevor er sie des Ehebruchs bezichtigt und hinrichten lässt. Mary wird nach der Trennung aus der Thronfolge ausgeschlossen und muss miterleben wie ihr Vater die Reformation Englands vorantreibt, zudem wird sie als Kindermädchen für ihre Halbschwester und später für ihren Halbbruder eingesetzt, um sie im Blick zu behalten.


© Carlsen Verlag/Kristina Gehrmann

Im zweiten und dritten Abschnitt des Comics werden außer der persönlichen Situation von Mary auch die politische Lage in Europa, der Unmut der Bürger*innen und die weiteren Eheschließungen von Henry VIII. beleuchtet. Erst im vierten und letzten Kapitel wird die fromme und stoische Mary zur Königin Englands erklärt und unter dem Beifall ihrer Untertanen gekrönt.

Da sich Kristina Gehrmann vor allen Dingen ausgiebig mit der Zeit vor der Krönung beschäftigt, wirft das ein deutliches Licht auf die leidenschaftliche Katholikin und die Hintergründe, die schließlich zu den blutigen Taten führten, die Mary I. als Oberhaupt, in dem Glauben die Reformation ihres Vaters rückgängig machen zu können, verübte.

»Bloody Mary: Die Geschichte der Mary Tudor« ist eine gut recherchierte Comic-Biographie, die Leben und Beweggründe Englands Blutkönigin in anschaulichen Bildern erzählt. Die historische Geschichte wurde von Kristina Gehrmann in übersichtliche Panels gegossen, sodass sicherlich auch Comic-Einsteiger ihre Freude an diesem Werk haben werden.

Dieses hübsche Buch ist genau das richtige, wenn man sich für Englands Geschichte interessiert und dabei nicht zu einem trockenen Geschichtsbuch greifen möchte. Die ausdrucksstarken Illustrationen von Kristina Gehrmann veranschaulichen den historischen Stoff und durch die atemberaubende Aquarell-Kolorierung wird gekonnt das stimmungsvolle Bild der damaligen Zeit vollendet. Von mir gibt es daher eine ausdrückliche Leseempfehlung!

Im Zusatzmaterial wird das Schicksal einiger wichtiger Persönlichkeiten aufgezeigt und im Making-of erhält man einen kurzen Einblick zur Entstehungsgeschichte des Comics sowie in die Arbeitsweise der Illustratorin. Außerdem wird bereits verraten, dass es einen Nachfolgeband mit dem Titel »Gloriana – Die Geschichte von Elizabeth I.« geben wird.


Die bewegende Geschichte von Mary Tudor in einem atmosphärisch illustrierten Comic-Band.

★★★★★

*WERBUNG*


Titel: Bloody Mary: Die Geschichte der Mary Tudor
Autor: Kristina Gehrmann
Genre: Comic
Verlag: Carlsen Verlag
ISBN-13: 978-3551793492
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 336 Seiten
Preis: 28,00 €
Erschienen: 2. März 2021

bei amazon bestellen

Kristina Gehrmann, geboren 1989 in Leverkusen, lebt heute als Illustratorin in Hamburg. Nach dem Abitur 2008 studierte sie an der Angel Academy of Art in Florenz klassisch-akademische Zeichnung und Malerei. Seit 2012 lebt und arbeitet sie als freiberufliche Illustratorin in Hamburg.

Quelle: Carlsen Verlag


[…] das bislang beste Album von Gehrmann und für alle, die sich für historische Stoffe interessieren, empfehlenswert.
Comickunst

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

2 Kommentare

  1. Einen wunderschönen Freitag wünsche ich dir,

    oh, das gefällt mir. Die britische Geschichte ist sowieso von sovielen Umbrüchen und Dramen durchsetzt, da kann man kaum wegsehen.
    Gerade die Tudors sprechen dafür. Das Buch kommt auf die Wunschliste.

    Danke dir.

    Liebe Grüße
    Tina

    • Liebe Tina,

      die Zeichnungen sind wirklich klasse – so macht Geschichte erleben total viel Spaß! Freut mich das „Bloody Mary“ auf deiner Wunschliste gelandet ist :)

      Dir auch noch einen schönen Freitag und ich wünsch dir einen guten Start ins Wochenende!

      Herzliche Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.