{Rezension} Die 5 Reiche 3: Die Liebe eines Trottels von Lewelyn & Jérôme Lereculey


Lesedauer: 4 Minuten

Erneut wurde das Königshaus von Angleon erschüttert, und diesmal werden die Löwen unter der Führung des ehrgeizigen Lyrio den Moment der Schwäche auszunutzen wissen. Das Reich der Tiger schwebt in größter Gefahr! Während Prinzessin Astrelia spurlos verschwunden ist, nutzen die Geiseln der fremden Reiche die allgemeine Verwirrung, um ihrem Fluchtplan den letzten Schliff zu verpassen. Und auf den Straßen von Angleon halten die gemeinen Bürger den Atem an…

Lewelyns epische Comic-Serie »Die 5 Reiche« entfaltet im dritten Band »Die Liebe eines Trottels« ihr Potential und zieht die Leser*innen immer tiefer in ein spannendes Fantasyabenteuer, dessen Ränkespiele sich sichtlich zuspitzen.

Dank einer kurzen Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse aus »Mit all meiner Kraft« und »Einer, der lebt« zu Beginn dieses Albums ist man gleich wieder in der Story und kann sich von den Bildern des Zeichner Jérôme Lereculey fesseln lassen.


© Splitter Verlag/Jérôme Lereculey

Die neuesten Entwicklungen werden wieder in Sprüngen zwischen den unterschiedlichen Settings am Hofe abgebildet und so langsam macht es sich bemerkbar, wie die einzelnen Szenen sich annähern. Während der Thron von Angleon, nachdem sich die Brüder Hirus und Moron in einem Kampf gegenseitig umgebracht haben, in kürzester Zeit schon wieder neu besetzt werden muss, raufen sich die Löwen zusammen, um die Gunst der Stunde zu nutzen und ihren Anspruch durch einen Putsch geltend zu machen.


© Splitter Verlag/Jérôme Lereculey

Mederon, der jüngste Bruder von Hirus und Moron, ist jedoch nicht zu unterschätzen und weiß mit Sameus, der rechten Hand des Throns, umzugehen und die richtigen Leute um sich zu scharen, um für sich die das beste Blatt im Spiel um Macht und Thron zu sichern. Doch wer hier tatsächlich die Strippen zieht, bleibt den Leser*innen nicht lange vorenthalten. In diesem Chaos schmieden die Abgesandten der anderen Reiche einen Plan, um ihrem goldenen Käfig endlich entfliehen zu können.


© Splitter Verlag/Jérôme Lereculey

Außerdem wird von unterschiedlichen Parteien nach Prinzessin Astrelia, der Tochter des ehemaligen Königs Cyrus, gesucht und das Geheimnis von This Delliana, eines jungen Kadetten der königlichen Armee, gelüftet.

Die komplexe Handlung, das straffe Tempo und die grandiosen Zeichnungen, die gerade auch mit dem beeindruckenden Kampf zwischen der königlichen Armee und den putschenden Löwen zu begeistern wissen, haben mich auf ganzer Linie beeindruckt. Die Spannung bleibt auch am Ende noch erhalten, sodass ich es wirklich kaum erwarten kann, den nächsten Band in die Finger zu bekommen!


Die epische Tier-Fantasy wird immer spannender und die Verstrickungen am Hofe ziehen einen vollkommen in ihren Bann.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Die Liebe eines Trottels
Originaltitel: 5 Terres – L’Amour d’un Imbécile
Reihe: Die 5 Reiche (Band 3 von 6)
Autor: Lewelyn
Illustrator: Jérôme Lereculey
Übersetzer: Harald Sachse
Genre: Comic, High Fantasy
Verlag: Splitter Verlag
ISBN-13: 978-3962195809
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 56 Seiten
Preis: 16,00 €
Erschienen: 1. April 2021

bei amazon bestellen

Jérôme Lereculey hat seine künstlerische Ausbildung vielseitig gestaltet: Er lernte an einer Schule für Textilgestaltung, an der Hochschule der Bildenden Künste in Rennes und in Mulhouse. Dank Lehmeistern wie Plessix, Rollin und Pellerin kann er seinen Stil weiter verfeinern. Lereculey arbeitet häufig mit dem Szenaristen David Chauvel zusammen, so z. B. bei »Nuit Noire«, »Arthur« und »Wollodrïn«.

Quelle: Splitter Verlag


Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.