{Rezension} Saga 2 von Brian K. Vaughan & Fiona Staples

*WERBUNG*

Titel: Saga
Originaltitel: Saga
Reihe: Saga (Band 2 von X)
Autor: Brian K. Vaughan
Illustratorin: Fiona Staples
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Genre: Comic, Science Fiction, Fantasy
Verlag: Cross Cult
ISBN-13: 978-3864251887
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 160 Seiten
Preis: 22,00 €
Erschienen: 1. Dezember 2013


bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Für die frischgebackenen Eltern Alana und Marko hat die Flucht vom Planeten Kluft gerade erst begonnen. Ihnen auf den Fersen sind Prinz Robot IV. und der Kopfgeldjäger Der Wille, um sie gnadenlos zur Strecke zu bringen. Das sind aber nicht alle Sorgen, mit denen die kleine Familie zu kämpfen hat. Alanas Schwiegereltern stoßen unverhofft dazu und verbergen ihren Missmut kaum… und dann ist da noch Gwendolyn, die Marko nie ganz verziehen hat, dass er sie hat sitzen lassen! Die turbulente Odyssee durch den Weltraum geht weiter!

Eine geniale Comic-Reihe ist das mehrfach ausgezeichnete Werk »Saga« von Brian K. Vaughan und Fiona Staples. Eine Space-Opera mit authentischen Charakteren, die sich durch eine originell erdachte Welt bewegen und zudem ein bunt gemischtes Potpourri aus Emotionen und Weltraumreisen bietet.

Auf der Flucht mit ihrem Baumschiff trifft das ungleiche Paar auf Markos Eltern, die sie nun auf ihrem Weg begleiten und dabei helfen die kleine Hazel zu beschützen. Der Freilanzer/Kopfgeldjäger »Der Wille« trifft auf Gwendolyn, die rachsüchtige Ex-Freundin Markos, und Prinz Robot IV versucht sich weiterhin an die Fersen der kleinen Familie zu heften, dabei folgt er einem Tipp, der ihn zu D. Oswald Heist, dem Autor der Schmonzette die Alana und Marco zusammenbrachte, führt.

Das bunte Saga-Universum wird im zweiten Band mit sprühender Kreativität weiter ausgebaut, die Figuren bekommen mehr Tiefe und die schrecklichen Umstände, die die Flucht für die kleine Familie mit sich bringt, werden durch skurille Charaktere und irrwitzige Plottwists aufgelockert. Brian K. Vaughan hat hier eine Welt erschaffen, in die ich mich gerne fallen lasse, da an jeder Ecke eine Überraschung wartet und die Vielseitigkeit keine Langeweile aufkommen lässt.

Chapeau für Fiona Staples, der mein ganzer Respekt für die Illustration dieser unberechenbar-sagenhafter Welt gilt. Mit ihrem provokanten Pinselstrich verschafft sie den Charakteren den nötigen Ausdruck, um im Gedächtnis der Lerser*innen haften zu bleiben.


Erzählerisch stark und mit einer Bandbreite an eindrucksvollen Bildern unterlegt, sorgt »Saga 2« für galaktisch gute Unterhaltung.

★★★★★

1. 2013Saga 1
2.2013Saga 2
3.2014Saga 3
4.2015Saga 4
5.2015Saga 5
6.2016Saga 6
7.2017Saga 7
8.2018Saga 8
9.2018Saga 9

Brian K. Vaughan genoss bereits als Autor von Comicserien wie EX MACHINA und der langjährig laufenden Reihe Y: THE LAST MAN einen guten Ruf, bevor er mit dem Drehbuchschreiben für J. J. Abrams LOST begann, wo sein Gefühl für Charaktere und komplexe Storylines auch im TV schnell für Furore sorgten. Er wurde dann von Steven Spielberg ausgewählt, eine Romanvorlage von Stephen King als TV-Serie zu adaptieren: Somit wurde er Autor und Showrunner der Serie UNDER THE DOME.

Mit SAGA – ein Titel, der Assoziationen an große Erzählungen weckt und von Vaughan augenzwinkernd, aber nicht ohne Hintergedanken gewählt wurde – kehrte er im März 2012 jedoch zum Medium Comic zurück … und wie! SAGA gilt als sein bisher ausgefeiltestes Werk und wurde in den letzten Jahren Dauerabonnent der wichtigsten US-Comicpreise, der EISNER- und HARVEY-AWARDS. Mehr als 10 Preise hat SAGA mittlerweile bekommen und sich in den USA zum absoluten Comic-Bestseller entwickelt. Parallel zu SAGA entstand 2015 der Comicroman WE STAND ON GUARD.

Mit Fiona Staples hat Vaughan die richtige Zeichnerin für SAGA an seiner Seite. Die noch junge, aber außerordentlich talentierte Kanadierin kann wie Vaughan bereits eine umtriebige und erfolgreiche Vita vorweisen. Unter anderem NORTH 40 von Aaron Williams, NORTHLANDERS von Brian Wood oder MYSTERY SOCIETY von Steve Niles glänzen durch ihren markanten Zeichenstil. Geradezu mit Lob überhäuft wurde sie aber für ihre Arbeit an SAGA, der nun 2013 mit drei Eisner-Awards in den Kategorien „Beste neue Comicserie“, „Beste Comicserie“ und „Bester Autor“ ausgezeichnet wurde.

Quelle: Cross Cult


Saga hat mich im Sturm erobert und sich einen großen Platz in meinem Fanherz erkämpft.
Letterheart

“Saga” ist eine Graphic Novel der Extraklasse!
Kateastrophy

Du hast den Comic auch besprochen. Dann gib mir doch über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.