//
du liest...

Klassiker

{Rezension} Das Schloss in den Wolken von Lucy Maud Montgomery

Titel: Das Schloss in den Wolken
Originaltitel: The Blue Castle
Autorin: Lucy Maud Montgomery
Übersetzerin: Nadine Püschel
Genre: Klassiker
Verlag: Königskinder (Carlsen Verlag)
ISBN-13: 978-3551560148
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: 18,99 €
Erschienen: April 2015

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Valancy Stirling kann bisher nur auf ein ereignisloses, ja man könnte es sogar langweiliges Leben zurück blicken. Leider sieht die Zukunft auch nicht besser aus, denn Valancy ist bereits 29 Jahre alt und, welch Skandal, noch immer unverheiratet!

Eingeschüchtert durch ihre Familie und durch die strengen Konventionen in die Ecke gedrängt, kommt Valancy die Nachricht über ihre tödliche Erkrankung einer Befreiung gleich. Befreit von ihrer bedrückenden Angst beginnt für Valancy ein neues Leben und die Suche nach dem Schloss aus ihren Träumen.

Meine Meinung

Im Rahmen von Brösels Aktion „Das Jahr der Königskinder“ (#JdKöKi) war der Klassiker „Das Schloss in den Wolken“ von Lucy Maud Montgomery der Buchtitel für den Monat März. Erst durch diese königliche Aktion bin ich überhaupt auf den hübschen Klassiker aus dem Königskinder Imprint aufmerksam geworden. Die kanadische Schriftstellerin Lucy Maud Montgomery dürfte vielen von euch bereits durch die Buch- bzw. Serien-Reihe „Anne auf Green Gables“ ein Begriff sein.

Bisher hatte ich noch keinen Kontakt mit den Geschichten der Autorin, obwohl mir besagte „Anne auf Green Gables“ zumindest schon zu Gehör gekommen war. So konnte ich völlig unvoreingenommen an den (Einzel-)Roman „Das Schloss in den Wolken“ heran gehen. Passend zur Entstehungszeit in den 1920er Jahren ist auch der Schreibstil etwas angestaubt oder wie man es schöner nennen kann – Vintage. Mir persönlich gefällt der Stil äußert gut, da man sich in eine vollkommen andere Zeit entrückt fühlt. Außerdem finde ich die gesellschaftlichen Sitten und Konventionen dieser Zeit sehr interessant. Vor allem die weiblichen Schriftstellerinnen aus dieser Zeit verstehen es, ihre Geschichten gekonnt mit entsprechenden Spitzen zu versehen, so auch Lucy Maud Montgomery.

Mit der schüchterne Valancy Stirling konnte ich mich ziemlich schnell identifizieren, da ich ihre Ängste und Sorgen bezüglich des Lebens an sich und der Zukunft im allgemeinen nur zu gut nachvollziehen kann. Am liebsten hätte ich ihr aufmunternde Worte gespendet und sie selbst aus ihrem tristen Alltag gezogen. Das war jedoch nicht nötig, denn der entscheidenden Wendepunkt tritt mit dem ärztlichen Urteil über ihre unheilbare Krankheit schneller ein als gedacht.

Verzweiflung ist Freiheit – Hoffnung ist Sklaverei.


Seite 79

Zu Beginn wird der Leser mit recht vielen Persönlichkeiten und den dazu gehörden Namen aus Valancys Verwandtschaftskreis überschüttet. Es dauert etwas bis man hier den Durchblick erhält, danach bereite es allerdings viel Freude immer mehr Details über die einzelnen Persönlichkeiten zu erfahren. Mit viel Liebe zum Detail hat Lucy Maud Montgomery eindrucksvolle Charakter erschaffen, die durch Ecken und Kanten bestechen.

Die Geschichte von Valancy lädt zum Träumen und entspannen ein. Zwischen den Zeilen steckt dann auch noch eine wahrliche Liebeserklärung an die traumhafte Landschaft Kanadas (Muskoka/Mistawis). Allerdings habe ich mir zeitweilig etwas weniger lange Beschreibungen der Wälder und Seen (die allesamt zauberhaft sind), und stattdessen mehr über die Entwicklung Valancys gewünscht. Daher vergebe ich mit einem minimalen Punktabzug 4,5 von 5 Grinsekatzen.

Der Abschluss des Romans bietet ein grandioses Ende, ganz im Stile von „Stolz und Vorurteil“. Ganz nach meinem Geschmack ist auch die Wandlung von Valancy, sie macht eine rasante Entwicklung vom grauen Mäußchen hin zur elfengleichen Naturschönheit. Ein passender Beweis dafür, dass wahre Schönheit von Innen kommt.

Über die Autorin

Lucy Maud Montgomery wurde 1874 auf Prince Edward Island in Kanada geboren. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter wuchs sie bei den Großeltern auf. 1908 erschien ihr erstes Buch, „Anne auf Green Gables“. Die Reihe, die auf neun Bände anwuchs, wurde zu einem weltweiten Erfolg. L.M. Montgomery schrieb zahlreiche weitere Bücher, auch für Erwachsene, und gilt als eine der wichtigsten Autorinnen Kanadas. (Quelle: Königskinder)

Fazit

Eine ebenso gewitzte wie traumhafte Geschichte über eine junge Dame die Ihre Angst vor dem Leben über Bord wirft. Ein kleines Juwel unter den Königskindern – also unbedingt lesen!

★★★★½


Weitere Rezensionen

Kahtrineverdeen | Ina’s Little Bakery | Fantasie & Träumerei | Nine im Wahn | Fairy-book | Johannisbeerchens Bücher


Deine Meinung dazu...

27 Kommentare to “{Rezension} Das Schloss in den Wolken von Lucy Maud Montgomery”

  1. Wow, das klingt echt toll <3
    Alleine das Zitat ist super. Kurz, aber aussagekräftig.

    Posted by trallafittibooks | 5. April 2017, 11:26
  2. Hi Bella,
    das hört sich nach einem wirklich tollen Buch an, das mir bestimmt gefallen würde! Überhaupt habe ich ein Auge auf sämtliche Bücher aus dem Königskinder-Imprint geworfen und weiß gar nicht so richtig, mit welchem ich anfangen soll, weil sich alle so toll anhören. :D „Das Schloss in den Wolken“ kommt auf jeden Fall jetzt auch mit auf die Liste. :)
    Liebe Grüße
    Anka

    Posted by talesandmemories | 7. April 2017, 16:09
    • Hallo liebe Anka,

      die Bücher die ich bisher aus dem Königskinder-Imprint gelesen habe sind alle wahnsinnig toll. Da ist guter Rat echt teuer.

      Mein erstes Königskind war „Salz für die See“ von Ruta Sepetys. Dieses Büchlein hat bisher den tiefgehensten Eindruck bei mir hinterlassen.

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 7. April 2017, 16:19
  3. Liebe Bella,

    dieses Buch läuft mir derzeit ständig über den Weg und das durchweg positiv. Ich glaube ich muss es mir nun auch mal näher ansehen, obwohl ich Richtung Jugendbuch derzeit eigentlich gar keine Lesemuse habe. Aber wer weiß – vielleicht kommt die ja mit diesem Buch zurück? Reinlesen werde ich bei Gelegenheit auf jeden Fall!

    Viele Grüße, Ramona

    Posted by Ramona | El Tragalibros | 7. April 2017, 19:44
  4. Hallo Bella,

    das klingt nach einer wundervollen Geschichte.
    Danke, für deine schöne Rezension.
    Ich darf es wohl nicht so lange mehr vor mir herschieben… ;)

    Liebe Grüße
    Ramona

    Posted by kielfeder | 8. April 2017, 07:52
    • Hallo Ramona,
      ohja schieb es nicht mehr zu lange auf. Die Geschichte ist wirklich wundervoll!
      Bin schon gespannt wie dir Valancy gefällt.

      Hab einen schönen Samstag!
      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 8. April 2017, 09:22
  5. Hallo Bella,
    ein wunderschöner Klassiker, den sich sicher lohnen würde zu lesen. Alte Bücher haben einen ganz eigenen Charme. Vielen Dank für die Vorstellung.
    Grüße
    Daniela

    Posted by Daniela | 8. April 2017, 09:04
    • Hallo Bella – ich seh erst jetzt, dass du das Buch vor dem Karlsruher Schloss liest! Dann bist du ja ganz in meiner Nähe. Wie klein die Welt doch ist…

      Posted by Daniela | 8. April 2017, 09:12
      • Waaaahhh wie toll ist das denn bitte?!?!?!

        Hab gleich mal gestalked wo du herkommst -und das ist ja wirklich nur ein großer Katzensprung von Karlsruhe :)

        Liebe Grüße
        Bella

        Posted by Bella | 8. April 2017, 09:27
    • Hallo Daniela,
      ich liebe den Stil, die Atmosphäre und das ganze Drumherum bei Klassikern und finde es Schade das ich so selten dazu komme einen Klassiker zu lesen.

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 8. April 2017, 09:25
  6. Liebe Bella,

    ach ich freu mich ja so, das dir das Buch auch so gut gefallen hat. Für mich war es tatsächlich eins der perfektesten Königskinder, wobei sie das ja alle irgendwie sind :) Ich hatte das Buch schon eine ganze Weile im Regal stehen und war echt froh, das es als unser #JdKöKi Titel im März gewählt wurde, auch wenn ich aufgrund der Thematik und seines Alters ehrlich gesagt nicht damit gerechnet hätte.

    Schön, das es anders gekommen ist und wir einen wunderbaren Buchschatz entdecken durften :)
    Sehr schön übrigens auch, das Du immer mitliest.

    Liebe Grüße Ina

    Posted by InaVainohullu | 8. April 2017, 13:20
    • Hallo liebe Ina,
      die Königskinder sind wirklich jedes für sich genommen einfach großartig (zumindest die Königskinder die ich bisher gelesen habe). Ich war auch recht überrascht das „Das Schloss in den Wolken“ bei der Abstimmung gewonnen hat und nicht ein neueres. Gott sei Dank hat es sich aber durchgesetzt, sonst wäre ich zu dem Titel bestimmt nicht gekommen.

      Es macht einfach so viel Spaß jeden Monat mit zu lesen – da mach ich das gerne :) (Ich hoffe ich schaffe es diesen Monat auch wieder. Kann aber nix versprechen da ich noch „Der Herr der Ringe“ fertig lesen möchte.)

      Liebe Grüße
      Bella

      P. S.: Ich freue mich ja auch schon wahnsinnig auf den Klassiger „Daddy Long-Legs“ :)

      Posted by Bella | 8. April 2017, 17:35
  7. Hallo Bella,

    deine Rezension gefällt mir wirklich sehr sehr gut, leider habe ich bisher noch keines der Königskinder gelesen, aber ich glaube, dass muss ich bald mal ändern! :)

    Liebste Grüße,
    Jenny

    Posted by Buecherpanda | 8. April 2017, 16:50
    • Hallo Jenny,
      ich habe nun schon ein paar Bücher aus dem Verlag gelesen. Sie waren allerdings alle sehr verschieden und jedes auf seine Weise ein Buchschätzchen. Wenn du etwas leichtes, sommerliches lesen möchtest kann ich dir „Annähernd Alex“ noch empfehlen.
      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 8. April 2017, 17:40
  8. Hach, die Landschaftsbeschreibung sind auch schon in „Anne von Green Gables“ so exzessiv. Das gehört aber auch irgendwie zum Charme von L.M. Montgomery.
    „Das Schloss in den Wolken“ habe ich noch nicht gelesen, aber es steht definitiv auf meiner Leseliste. Ich musste übrigens grade erstmal nachschauen, ob das wirklich erst aus den 20ern ist. Irgendwie hatte ich die Autorin zeitlich so 50 Jahre früher eingeordnet…

    LG
    Lena

    Posted by Lena | 8. April 2017, 18:27
  9. Hey,

    total toll, dass ihr dem Königskinder Verlag so viel Aufmerksamkeit widmet. Besonders gut, weil mir gar nicht bewusst war, dass dort ein Roman von L.M. Montgomery erschienen ist. Ich liebe ihre Romane. Die Anne-Reihe hat mich so viele Jahre begleitet.
    Vielen Dank für den Hinweis. Das Buch brauche ich dringend.

    Mareike

    Posted by Mareike von Herzpotenzial | 8. April 2017, 22:37
    • Hi Mareike,

      die Aufmerksamkeit hat der Königskinder Verlag auf jeden Fall verdient!

      Ich kenne die Anne-Bücher noch überhaupt nicht, werde aber da mir „Das Schloss in den Wolken“ so gut gefallen hat, diese Romane auch noch lesen.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Bella

      Posted by Bella | 9. April 2017, 15:59
  10. Hallo Bella,
    irgendwie habe ich Lucy Maud Montgomery immer nur mit den Anne-Romanen verbunden, die ich alle gelesen und auch als TV-Serie gesehen habe. Ich wusste gar nicht, dass sie noch mehr Bücher geschrieben hat, finde es aber sehr schön, dass der Königskinder Verlag dieses Buch erneut aufgelegt hat. Ich emfpinde das als sehr wertschätzend den alten, guten Autorinnen gegenüber. Ich bin gespannt, ob die Schreibweise auch heute ihre Fans finden kann, denn, wie du ja auch sagst, wirkt die Art dieser Autorinnen, zu schreiben (auch wenn ich speziell dieses Buch nicht kenne), auf uns ja doch manchmal sehr altbacken. Ich merke das immer, wenn ich mal wieder meine Bücher von Berte Bratt zur Hand nehme und erneut lese.
    hab noch einen schönen Sonntag
    LG
    Yvonne

    Posted by Buchbahnhof | 9. April 2017, 15:16
    • Hi liebe Yvonne,
      ich habe ja eine Vorliebe für diesen Stil und werde sicherlich nun auch noch die Anne-Romane lesen.

      Ich hoffe sehr das der Mut solche Klassiker ins Programm aufzunehmen auch in der breiten Masse gut ankommt und wir in den nächsten Jahren mehr davon geboten bekommen

      Berte Bratt sagt mir jetzt so auf Anhieb gar nichts. Werde gleich mal nachschauen was es da für mich neues zu entdecken gibt!

      Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 9. April 2017, 16:11
  11. Als eingeschworenes Königskind komme ich an dieses Buch natürlich nicht vorbei. Aber jetzt ist erstmal das aktuelle Programm dran. Die Durststrecke bis zum nächsten fülle ich dann damit und den anderen aus den vergangenen Königskindern, die noch nachgekauft werden müssen.

    Sehr schöne Rezension!

    Liebe Grüße und schönes Wochenende noch! ♥
    Rebecca

    Posted by MissGoldblatt | 9. April 2017, 16:45
    • Hi Rebecca,
      ich muss auch mal sehen wo ich die vielen tollen Königskinder unterbringe. Ich möchte noch sooooo viele von Ihnen lesen… Jetzt stehen dann aber auch erstmal zwei Titel aus dem aktuellen Programm an.

      Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
      Bella

      Posted by Bella | 10. April 2017, 18:41
  12. Huhu, ich habe die Green Gables Bücher bisher auch noch nicht gelesen. Und ich liebe solche alten Bücher, gerade die von Autorinnen aus dieser Zeit. Hin und wieder finde ich diesen Vintag-Stils so schön zu lesen und bin da ganz bei dir. Das Buch klingt sehr schön und ich kann schon durch die Rezension ebenfalls mitfühlen, ich bin auch eher der Typ zu viele Gedanken und Sorgen um die Zukunft machen, dabei ist das Hier und Jetzt ja grade in solchen Zeiten wichtiger. Landet doch direk mal auf der Wunschliste. glg Franzi

    Posted by franzischoenbach | 9. April 2017, 17:17
  13. Das Buch geisterte ja schon durch Instagram und irgendwie zog es mich dort schon an. Den Titel selbst finde ich auch sehr schön. Deine Rezension macht jedenfalls Lust auf mehr. Und die Titel meiner Wunschliste werden auch immer mehr. ;)

    Posted by Auroria | 9. April 2017, 20:59
    • :) Daran ist wohl das #JdKöKi schuld – ich finde es toll, dass das Buch dadurch soviel Werbung erhalten hat und bei dir nun auf der Wunschliste steht.

      Posted by Bella | 10. April 2017, 18:51

Kommentar verfassen

Aktion – Das Tolkien Lesejahr

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen