//
du liest...

High Fantasy

{Rezension} Die neun Prinzen von Amber von Roger Zelazny

Titel: Die neun Prinzen von Amber
Reihe: Die Chroniken von Amber (Band 1)
Originaltitel: Nine Princes in Amber
Autor: Roger Zelazny
Übersetzer: Thomas Schlück
Genre: Fantasy
Verlag: Klett-Cotta
ISBN-13: 978-3608981278
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 268 Seiten
Preis: 12,00 €
Erschienen: 14. Oktober 2017

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Corwin erwacht nach einem schweren Autounfall in einer Privatklinik im Staat New York ohne jegliche Erinnerungen an seine Person und seine Vergangenheit. Auf sich selbst gestellt beginnt er mit Nachforschungen. Corwin findet schnell heraus, dass er Teil einer großen Königsfamilie ist. Diese Familie herrscht allerdings nicht in einem Teil der menschlichen “Schattenwelt” sondern einer Welt namens Amber.

Corwin unternimmt alles um in sein Reich zu gelangen um seinen Bruder Eric vom Thron zu stoßen und die mysteriösen Umstände um das Verschwinden seines Vaters Oberon aufzudecken.

Buchtrailer

Meine Meinung

Die Fantasyreihe “Die Chroniken von Amber” von Roger Zelazny wird vom Klett-Kotta Verlag neu aufgelegt. Die ersten beiden Bände“Die neun Prinzen von Amber” und “Die Gewehre von Amber” sind bereits im Oktober und November erschienen.

Schon rein optisch betrachtet sind die Taschenbücher sehr gelungen. Das Cover stellt passend zum Inhalt eine Karte mit einer Abbildung der unterschiedlichen Prinzen dar, und der farbige Schnitt sorgt zusätzlich für Pepp. Also eine wahre Augenweide für jedes Fantasy-Bücherregal!

Die Geschichte von Roger Zelazny erschien zuerst in den 70er Jahren und weist daher auch noch ein etwas älteres Weltbild auf. In meinen Augen tut das der Story allerdings keinen großen Abbruch, denn die kreative und temporeiche Erzählung konnte mich vollkommen in ihren Bann ziehen.

Im Mittelpunkt steht die Welt Amber und eine große Königsfamilie bei deren männlichen Nachfahren das Ringen um den Thron für jede Menge Chaos und einen unerbittlichen Kampf sorgt. Die Kommunikation unter den Mitgliedern der Königsfamilie fand ich am spannendsten, denn sie können über ein handgemaltes Kartenspiel wie durch Magie miteinander sprechen und zueinander reisen. Die besondere Fähigkeit der Karten funktioniert nicht nur in Amber, sondern auch bis hin zur menschlichen Welt, die sie “Schattenwelt” nennen.

Roger Zelaznys erster Band der Fantasyreihe “Chroniken von Amber” umfasst gerade einmal knapp 270 Seiten und bietet trotzdem ein komplexes Setting sowie jede Menge Spannung. Gekonnt führt der Autor den Leser in die Familienstrukturen und die Welt Amber ein, denn durch Corwins Gedächtnisverlust erlebt man hautnah mit wie sich die Puzzleteile seines Wissens neu zusammenfügen. Mich konnte der Autor mit seiner Geschichte um Amber, die verschiedenen Prinzen und den brüderlichen Kampf auf jeden Fall begeistern, so dass ich mich schon sehr auf die weiteren Bände der Chroniken freue!

Information zur Reihe

1. 2017 Die neun Prinzen von Amber 1970 Nine Princes in Amber
2. 2017 Die Gewehre von Amber 1972 The Guns of Avalon
3. 2017 (erscheint am 9. Dez.) Im Zeichen des Einhorns 1975 Sign of the Unicorn
4. 2018 (erscheint am 13. Jan.) Die Hand des Oberons 1976 The Hand of Oberon
5. 2018 (erscheint am 10. Feb.) Die Burgen des Chaos 1978 The Courts of Chaos
6. ? ? 1985 Trumps of Doom
7. ? ? 1986 Blood of Amber
8. ? ? 1987 Sign of Chaos
9. ? ? 1989 Knight of Shadows
10. ? ? 1991 Prince of Chaos

Cover

Fazit

Kurzweilig und dennoch sehr komplex. Roger Zelazny bietet zum Reihenauftakt der Chroniken von Amber ein mitreisendes Fantasyabenteuer.

★★★★★




Über den Autor

Roger Zelazny (1937-1995) gehört zu den wichtigsten Fantasy- und Science-Fiction-Autoren aller Zeiten. Seine Bücher und Serien wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem gewann er sechsmal den Hugo Award und dreimal den Nebula Award. Der Muschelkrebs Sclerocypris zelaznyi ist nach ihm benannt. (Quelle: Klett-Cotta)


Weitere Rezensionen

Die Chroniken von Amber – die neun Prinzen von Amber hat mich in seiner Knappheit, Mysteriösen Andeutungen und komplexen Abenteuer begeistert.
Leseträumerei

Amber mag ein wenig angestaubt sein, doch die Fantasie, die Roger Zelazny hier zeigt, ist beeindruckend.
Media-Mania

Für Fantasyfans ist es ein Glück, dass die Reihe neu aufgelegt wird.
Amel

Die Welt ist Magisch und voller Mythen, sodass ich hibbelnd auf den nächsten Teil warte.
Bücherkiste

Auch heute, mehr als 30 Jahre später, wirkt diese Geschichte noch sehr interessant und innovativ und beschert viele Stunden Lesevergnügens.
fictionfantasy


Deine Meinung dazu...

4 Kommentare to “{Rezension} Die neun Prinzen von Amber von Roger Zelazny”

  1. Hej,
    ich liebe Fantasy ja und die Reihe hort sich sehr spannend an :0) bestimmt auch was für meine grosse tochter… ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Posted by ulrikessmaating | 19. November 2017, 05:21
  2. Bin großer Fantasy Fan und auch diese Reihe hört sich wirklich toll an. Cool das du am Ende auch noch die anderen Bücher der Reihe zeigst und auf andere Rezensionen verweist!
    Liebe Grüße
    FantasyFan von Büchervergleich.org

    Posted by FantasyFan | 19. November 2017, 18:46

Kommentar verfassen

Adventskalender

Leserunde

Rätsel/Gewinnspiel

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen