//
du liest...

All Age Fantasy

{Rezension} Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick

*WERBUNG*

Titel: Engel der Nacht
Originaltitel:
 Hush Hush
Autorin:
Becca Fitzpatrick
Genre: Fantasy, Romantic Fantasy
Verlag: Page & Turner
ISBN-13: 9783442203734
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 379 Seiten
Preis: 16,99 €

   bei amazon kaufen

 

Beschreibung:

Nora und Vee sind beste Freundinnen. Als Nora eines Tages im Biologiekurs den gutausehenden und eingebildeten Patch Cipriano mit diesen unglaublich schwarzen Augen als neuen Sitznachbar zugeteilt bekommt, ist diese alles andere als begeistert. Trotzdem fühlt sich Nora auf unerklärliche, fast magische Weise, zu Patch hingezogen und zugleich ängstigt sie seine Art und Weise wie auch seine tiefschwarzen Augen zutiefst.

Immer öfter hat Nora das seltsame Gefühl verfolgt zu werden und es ereignen sich seltsame Dinge in ihrem Leben. Der Verdacht, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte wird immer aufdringlicher und geht ihr nicht mehr aus dem Kopf.  Nora ahnt das es besser wäre sich von Patch fern zu halten doch statt ihn zu meiden versucht sie mehr über ihn herauszufinden um zu erfahren was sie an ihm so verängstigt und warum sie sich auf so unglaubliche Weise zu ihm hingezogen fühlt. Immer tiefer verstrickt sich Nora in Ereignissen die sich zwischen Himmel und Erde abspielen…

Meine Meinung:

Es wird immer deutlicher, dass die Engel im Fantasygenre sich an die Spitze drängeln und die Blutsauger versuchen von ihrem Thron zu verdrängen. Becca Fitzpatricks Debütroman "Engel der Nacht" hat mich nach Romanen wie Lauren Kates "Engelsnacht" und Rainer Wekwerths "Damian. Stadt der gefalenen Engel" neugierig auf mehr von diesen himmlischen Wesen gemacht.

"Engel der Nacht" ist der Auftakt zu Becca Fitzpatricks Hush Hush Serie in der sich alles um ein ganz gewöhnliches Teenagermädchen namens Nora dreht die durch die Bekanntschaft mit ihrem neuen Biopartner Patch in eine völlig neue Welt gezogen wird, in der gefallene Engel neben der Menscheit ihr Dasein fristen. Nora ist überhaupt nicht zufrieden mit ihrem neuen Partner in Biologie und zu allem Überfluss steht auch noch das Thema Sexualität an. Mehr als einmal treibt Patch ihr die Schamesröte ins Gesicht als er vor der ganzen Klasse mit ihr flirtet und gekonnt demonstriert wie die menschliche Anziehungskraft funktioniert. Außerdem scheint Patch schon alles über sie und ihre Gefühle zu wissen, womit er Nora eine Menge Angst einjagt. Als sich immer kuriosere Dinge in ihrem Leben ereignen beschließt Nora herauszufinden wer Patch wirklich ist.

Aber das ist noch nicht alles, der gutaussehende und äußerst charmante Elliot kommt neu auf die Schule von Nora und setzt alles daran mir ihr zusammen zu kommen. Zusammen mit ihrer besten Freundin Vee verabredet sie sich mit Elliot und dessen geheimnisvollen Freund Jules, der ein Auge auf Vee geworfen zu haben scheint. Doch irgendwie hat Nora bei diesen beiden Jungen überhaupt kein gutes Gefüh und schon bald schwebt Vee in tödlicher Gefahr.

Becca Fitzpatrick erzählt ihren Roman "Engel der Nacht" aus der Ich-Perspektive Noras, so dreht es sich fast die ganze Zeit um Noras gegensetzliche Gefühle gegenüber Patch, Elliot und auch Jules. Außerdem kommt die starte Bindung zwischen Nora und Vee gleich zu Beginn eine sehr wichtige Rolle zugewiesen indem die Autorin ein starkes Band zwischen den beiden erwähnt worauf sie so ziemlich zum Ende zurückgreift. Sehr gut gefällt mir die innerliche Zerissenheit der Hauptfigur Nora, die trotz der schwierigen Umstände immer wieder ihren Mut beweist. Ein großer Teil des Romans wird auch noch Noras Nachforschungsarbeit bezüglich Patchs Vergangenheit gewidmet, die durch spannende Ereignisse mir des öfteren Gänsehaut bereitet haben. Dadruch das sich Nora bei ihrer Detektivarbeit in die unmöglichsten Situationen manövriert wird man Zeuge ihrer Tollpatschigkeit. Diese Szenen haben mich zum schmunzeln gebracht und Nora wurde mir noch symphatischer.

Die männliche Hauptfigur Patch ist da etwas ganz anderes, geheimnisvoll mit seinem attraktiven Körper, den tiefschwarzen Augen und dann ist da noch diese angsteinflößende Fähigkeit Bilder und Worte im Kopf anderer einzupflanzen. Dies alles hält mich jedoch genau so wenig wie Nora davon ab mich in diese Figur zu verlieben.

Die Athmosphäre des Buchs ist auf der einen Seiten super romantisch. Durch die Tatsache ,dass die gefallenen Engel Noras Geist Bilder und Gedanken übermitteln können und das ständige Gefühlt verfolgt zu werden wie auch der mysteriöse Unbekannte mit der Skimaske verleihen "Engel der Nacht" einen dunklen und gruseligen Anstrich.

Als der Roman immer mehr dem Ende hinzugeht bekommt man endlich die langersehnten Informationen über die Herkunft Patchs und dessen Wesen als dunkler Engel. Sehr interessant finde ich auch den Wunsch von Patch ein Mensch zu werden. Die Möglichkeit ist sehr wage und steht im Buch Enoch in dem auch die Rede von den Nephilim (Nachkommen eines Engels mit einer Menschenfrau) ist. Alles in allem gesehen hat die Autorin ein faszienierendes Netzwerk aus Romantik, Spannung und Mythologie geschaffen.

"Engel der Nacht" ist ein rundum faszinierendes Werk, dass man einfach gelesen haben muss. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung die im englischen Original "Cresendo" schon im Oktober diesen Jahres erscheinen soll.

Mein Fazit:

Romantisch und mystisch mit einem himmlischen Held zum verlieben. Ein absolutes Muss für Fans der phantastischen Literatur!

★★★★★




Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: