//
du liest...

Contemporary Fantasy

{Rezension} Meridian. Dunkle Umarmung von Amber Kizer

*WERBUNG*


Titel: Meridian. Dunkle Umarmung
Autorin: Amber Kizer
Genre: Fantasy, Romantic Fantasy
Verlag: Pan Verlag
ISBN-13: 9783426283011
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 12,95 €

bei amazon kaufen   

 

Beschreibung:

Meridian ist etwas ganz besonderes, doch das soll sie erst an ihrem 16. Geburtstag erfahren. Schon als Kind begreift Meridian, dass sie anders ist wie ihr Bruder und ihre Schulkameraden. Kranke Tiere suchen die Nähe Merdians um an sie gekuschelt sterben zu können. Als Meridian an ihrem Geburtstag in einen schweren Unfall verwickelt wird spürt sie den Schmerz der schwer verletzten am eigenen Leib, gleich darauf muss sie sich von ihren Eltern trennen um zu ihrer Tante Merry zu gelangen die sie über die Bestimmung der Fenestras aufklären soll…

Meine Meinung:

Durch die einfach gehaltene Sprache und die flüssige Schreibweise kommt man ziemlich leicht in Amber Kizers Geschichte hinein. Im Mittelpunkt steht die nun 16-jährige Meridian die ein ganz und gar ungewöhnliches Mädchen ist. Sie ist eine Fenestra, ein Engel der den Seelen von sterbenden Menschen beim Übergang in den Himmel hilft. Meridian wurde jedoch vor ihrem 16. Geburtstag nichts von ihrem wahren Wesen erzählt und als ein schlimmer Unfall vor ihrem Haus passiert schicken ihre Eltern sie zu ihrer Tante Merry. Dort angekommen stolpert Meridian in ein vollkommen neues Leben.

Tante Merry und der junge Tens bringen Meridian Schritt für Schritt die Besonderheiten und die Aufgaben einer Fenestra näher. Die Aufgabe Tens wird später darin bestehen als Wächter über Meridian zu wachen und sie zu beschützten.

In "Meridian. Dunkle Umarmung" lässt einen die Autorin in eine völlig andere Welt eintauchen. Es geht nicht wie in vielen aktuellen Jugendromanen im Fantasybereich um Vampire sondern um eine ganz neue Gattung der Engel: die Fenestra. Schon alleine diese Idee gefällt mir ausgesprochen gut, so dass ich über einige Schwachpunkte des Romans wie z. B. die noch nicht ganz so gut ausgebauten Charaktere und das zu schnell herbeigeführte Ende hinwegsehe. Man hätte zwar meiner Meinung nach viel mehr aus dieser tollen Idee machen können, aber im großen und Ganzen gefällt mir Aber Kizers Werk ziemlich gut.

Der Handlungsverlauf beginnt zuerst ziemlich langsam doch nach ca. der Hälfte des Buches nimmt die Geschichte fahrt auf! Gefesselt von den bösen Machenschaften in Meridians Umgebung und den daraus entstehenden Abenteuern lässt sich Amber Kizers Roman regelrecht verschlingen.

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung der Meridian Reihe die im Juli 2011 unter dem Titel "Wildcat Fireflies" erscheinen wird.

Mein Fazit:

Ein rundum glungener Jugendroman mit fesselnden phantastischen Elementen.

★★★★☆

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: