//
du liest...

Jugendliteratur

{Rezension} Sleep. Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast von Lisa McMann

*WERBUNG*


Titel: Sleep – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast
Originaltitel: Gone
Reihe: Wake Trilogie Band 3
Autorin: Lisa McMann
Übersetzerin: Tanja Ohlsen
Genre: Jugendliteratur
Verlag: Boje (Bastei Lübbe)
ISBN-13: 978-3843210492
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 240 Seiten
Preis: 7,99 €
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Erschienen: 15. Februar 2013


Beschreibung

Die siebzehnjährige Janie ist Traumfängerin. Am liebsten wäre sie ein ganz normaler Teenager, mit ganz normalen und gewöhnlichen Problemen. Doch sie wird in die Träume anderer Menschen hineingezogen ohne das sie daran etwas ändern kann. Außerdem bereitet ihr ihre alkoholkranke Mutter immer mehr Sorgen. Dabei wünscht sich Janie nichts sehnlich als ein ganz normaler Teenager zu sein und ihre Zeit mir ihrem Freund Carl zu verbringen.

Um das zu tun fährt sie mit Carl und ihren Freunden zum campen. Doch die schöne Zeit währt nicht lange, Janie erhält die Nachricht, dass ihr Vater, den sie noch nie kennen gelernt hat, im Koma liegt. Als Janie ihn im Krankenhaus besucht wird sie in einen seiner Komaträume gerissen und kann sich kaum daraus befreien. Neugierig geworden stellt sie Nachforschungen an um mehr über ihren Vater zu erfahren. Schon bald findet Janie heraus, dass auch er ein Traumfänger ist und sie hofft das er ihr helfen kann dem Fluch zu entkommen…

Meine Meinung

“Sleep – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast” ist der letzte Band aus Lisa McManns Jugendbuch Trilogie. Die Geschichte um die Traumfängerin Janie beginnt etwas langsam und erst nach und nach findet man sich in den Abschlussband der Trilogie ein.

Erst als Janie von ihrem Vater erfährt, der nun im Koma liegt, nimmt die Hanldung etwas an Fahrt auf und als Janie beginnt mehr über ihren Vater herauszufinden wird es auch endlich etwas spannender! Sie findet schnell heraus das ihr Vater auch ein Traumfänger ist und möchte unbedingt herausfinden wie sie dem Fluch entgehen kann.

Verzweifelt versucht Janie zwischen ihren beiden Möglichkeiten abzuwägen, soll sie bei Karl bleiben, erblinden und verkrüppelte Hände in Kauf nehmen oder ein Leben in Isolation vorziehen? Als sich Janie endlich zu einem Entschluss durchringt und alle Brücken abbricht stößt sie auf eine ausschlaggebende Tatsache…

Der letzte Band dieser Trilogie ist genauso emotionreich und aufwühlend wie seine Vorgänger! Der besondere Erzählstil von Lisa McMann passt hervorragend zur Geschichte und verleiht dem Buch eine ganz eigene Aura. Ich für meinen Teil mochte diese Trilogie total gerne. Für den Abschluss hätte ich mir vielleicht etwas mehr erwartet, dennoch hatte die Geschichte etwas an sich, dass mich das Buch nicht aus der Hand legen ließ. Deshalb vergebe 4 von 5 Grinsekatzen.

Information zur Reihe

1. 2009 Wake – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast 2008 Wake
2. 2010 Dream – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast 2009 Fade
3. 2013 Sleep – Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast 2011 Gone

Cover

Deutsche Cover:

Englische Cover:

Fazit

Ein emotionaler Trilogieabschluss!

★★★★☆

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: