//
du liest...

Jugendliteratur

{Rezension} Wintermädchen von Laurie Halse Anderson

Titel: Wintermädchen
Autor: Laurie Halse Anderson
Genre: Jugendliteratur
Verlag: Ravensburger Verlag
ISBN-13: 978-3473353217
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 317 Seiten
Preis: 16,95 €

 

Beschreibung:

Englisches Cover "Wintergirls"
Englisches Cover "Wintergirls"

Lia und Cassie sind schon seit Kindertagen gute Freundinnen. In einer Silvesternacht leisten sich die beiden den Schwur alles dafür zu tun um die dünnsten Mädchen der Schule zu werden.

Seit der Silvesternacht sind einige Jahre vergangen, Lia und Cassie sprechen kaum noch miteinander – nun ist Cassie tot. Für Lia bricht eine Welt zusammen denn Cassie hat sie in ihrer Todesnacht 33 Mal angerufen und kein einziges Mal hat sie abgenommen. Schwere Zweifel und die Stimmen in ihrem Kopf – die ihr befehlen zu hungern – treiben sie immer weiter weg von ihren verzweifelten Eltern hinein in einen einsamen Kampf gegen sich selbst und den Geist ihrer toten Freundin Cassie.

Meine Meinung:

Laurie Halse Andersons Jugendroman >>Wintermädchen<< beschäftigt sich auf eine erschreckend reale Art mit dem brisanten Thema um das Krankheitsbild der Magersucht. Viele junge Mädchen leiden an Essstörungen ohne überhaupt wahr zu nehmen das sie schwer krank sind – so auch Lia.

Die Autorin erzählt die Geschichte zweier Freundinnen (Lia und Cassie), die sich den schrecklichen Schwur geleistet haben die dünnsten Mädchen an der ganzen Schule zu werden. Alles beginnt jedoch mit dem Tod von Lias Freundin Cassie und den nagenden Schuldgefühlen. Hinzu kommen die Stimmen in Lias Kopf die ihr immer wieder befehlen zu hungern, Abführmittel zu nehmen und jede noch so kleine Kalorie abzuzählen. Mit der Zeit beginnt Lia den Geist ihrer toten Freundin Cassie zu sehen welcher sie mit aller Kraft in das Land der Wintermädchen ziehen will.

Englisches Cover "Wintergirls"
Englisches Cover "Wintergirls"
Laurie Halse Anderson erzählt die ganze Geschichte aus Lias Sicht. Man hat das Gefühl mitten in das Tagebuch von Lia hineinzufallen – brutal und ungeschönt – bekommt man als Leser den inneren Kampf Lias mit. Vor allem durch durchgestrichene Sätze macht die Autorin klar wie stark sich Lia von dem Gedanken schlank zu sein bestimmen lässt. Es wird mit der Zeit immer deutlicher was für einen einsamen Kampf Lia bestreitet, gegen ihren Körper, gegen ihre Familie und gegen den Geist von Cassie.

Viele Mädchen und junge Frauen können den Wunsch von Lia nachvollziehen – Wer möchte auch nicht gerne schlank sein? Doch Laurie Halse Anderson  Jugendroman >>Wintermädchen<< soll wachrütteln indem die schrecklichen Auswirkungen von Esstörungen, Magersucht und Bulemie in einem unverfälschten sowie brutal realem Blickwinkel dargestellt werden.

Zeitweise war es schwer für mich das Buch zur Seite zu legen oder auch weiter zu lesen. Da ich selbst vor ein paar Jahren an Esstörungen litt konnte ich mich mit Lia teilweise nur zu gut identifizieren, was mir ziemlich große Angst eingejagte. Umso glücklicher schätze ich mich das meine Familie mich auffangen konnte und es bei mir nie so ausartete wie bei Lia.

Ich bin begeistert von Laurie Halse Andersons >>Wintermädchen<< und kann es vor allem jungen Mädchen nur weiterempfehlen!

Mein Fazit:

Eindrucksvoll und erschreckend zugleich. Ein Roman der zum nachdenken anregt und vor allem Mädchen mit Esstörungen wachrütteln wird.

★★★★★

Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Austausch

6 Kommentare to “{Rezension} Wintermädchen von Laurie Halse Anderson”

  1. WOW, klingt echt gut das Buch, danke für die Rezi.
    Bin immer wieder auf der Suche nach einem tollen Buch das einem so richtig fesselt. Und Stöbere demnach natürlich auf einigen Bücherblogs nach neuen Tipps. FInde es echt gut, dass das Thema Magersucht doch auch wieder von Autoren aufgegriffen wird, denn ich denke es gibt irgendwie sehr wenige gute Bücher die das Thema behandeln. Habe selbst eines davon zuhause, allerdings hab ich mir das schon vor Jahren gekauft. Ist aber dennoch ein sehr gutes Buch!
    LG

    Posted by Romana´s Buchkiste | 1. Mai 2011, 10:26
  2. Deine Rezi hat mich wirklich neugierig gemacht auf das Buch, ich glaube mit dem Thema hat sich jedes Mädchen bzw. jede Frau schon mal befasst. Ist sicher ein wichtiges buch und steht ab sofort auf der Wunschliste!

    By the way: dein Blog ist wirklich gut, vielleicht magst du dich bei mir auch mal umschaun und mich in deine blogroll aufnehmen?
    Viele Grüße, Saloraya :devi:

    Posted by Saloraya | 1. Mai 2011, 13:27
    • @Saloraya, Hi Saloraya, das Buch ist wirklich einsame spitze. Bin schon gespannt wie es dir gefallen wird! Auf deinem Blog schau ich auch gleich mal vorbei ;)
      LG
      Bella

      Posted by Bella | 3. Mai 2011, 07:25
  3. So ich habe es nun auch gelesen! Wow, richtig gutes Buch, du hast nicht zu viel versprochen! :thumbup: Rezensiert hab ichs auch schon! VG

    Posted by Saloraya | 21. Mai 2011, 19:40
  4. Hab es gerade fertig gelesen absolut toll,regt zum nachdenken an !

    Posted by Angelbell | 1. Januar 2013, 21:21

Kommentar verfassen