//
du liest...

Bizarro Fiction

{Rezension} Rotten Little Animals von Kevin Shamel

*WERBUNG*

Titel: Rotten Little Animals
Originaltitel: Rotten Little Animals
Autor: Kevin Shamel
Genre:
Bizarro Fiction
Verlag: Vodoo Press
ISBN-13: 978-3950270143
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 80 Seiten
Preis: 12,00 €

Kaufen bei:   amazon 


Beschreibung

Bestimmt dachten sie Tiere die Filme drehen um einen Kinohit zu landen kann es doch gar nicht geben. Das verrückte ist, es gibt sie doch!

Als Regisseur Stinkin' Rat beim Filmdreh bemerkt, dass ein Junge sie beobachtet schmiedet er einen teuflischen Plan um nach ganz oben in der Filmbranche zu kommen. Zusammen mit seiner Crew nimmt er den Jungen gefangen und bricht damit eines der obersten Gesetze das den Tieren verbietet Menschen ihre Intelligenz zu offenbaren.

engl. Cover "Rotten Little Animals"
engl. Cover "Rotten Little Animals"
Meine Meinung

In Kevin Shamel's bizarrer Geschichte >>Rotten Little Animals<< dreht sich alles um eine vollkommen verrückte Tierwelt. Tiere können sprechen und sie ebenso intelligent  wie Menschen. So gibt es auch in der Tierwelt eine Filmbranche und in genau dieser will Stinkin' Rat mit seiner Crew berühmt werden.

Kevin Shamel nimmt in seinem kleinen aber feinen Werk wirklich kein Blatt vor den Mund. Ohne Rücksicht auf Verluste schilder er die wilde Welt der Underground-Tier-Filmszene. Zombie-Katzen, Kamera-Hühner, Martini Partys, Drogen und wilder Sex stehen auf der Tagesordnung.

Der ausergewöhnliche und mit viel schwarzem Humor durchtränkte Erzählstil von Kevin Shamel hat mir sehr gut gefallen und mich des öfteren zum schmunzeln verleitet. Ungeschont erzählt der Autor von der Tier-Filmszene und der ungeheuerlichen Entführung eines menschlichen Jungen.

>>Rotten Little Animals<< ist in jeder Hinsicht extrem, es wird gefickt, Menschenpornos geschaut und masturbiert. Dieser Lesestoff ist sicherlich nicht für jedermann gedacht – allerdings wäre die Erzählung ohne diese sprachliche Untermalung wohl zu einer ziemlich langweiligen Geschichte geraten und auf keinen Fall so mitreißend.

Gefesselt von den kuriosen Figuren und dem actiongeladenen Handlungsverlauf fliegen die Seiten nur so dahin und man ist viel zu schnell am Ende dieser heiteren und bizarren Geschichte.

Fazit

Wunderbar bizarrer Lesestoff! Jedoch nichts für schwache Nerven ;)

★★★★☆




Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: