{Rezension} Joker/Harley: Psychogramm des Grauens (1) von Kami Garcia, Mico Suayan & Mike Mayhew


Lesedauer: 3 Minuten

HARLEY QUINN JAGT DEN JOKER

Vor fünf Jahren brachte der Serienkiller Joker die Mitbewohnerin von Harley Quinn um. Inzwischen arbeitet Dr. Quinn als Profilerin in Gotham City, wo ein Serienmörder seine Opfer als verstörende Kunstinstallationen zurücklässt. Nachdem Harley von der Polizei zu den Ermittlungen hingezogen wird, entdeckt sie immer wieder Hinweise auf den Joker und geht dieser Spur nach, obwohl außer ihr niemand mehr den alten Fall öffnen will …

Auch dieser Black Label Titel befasst sich mit der Tradition, eine eigenständige und unabhängig lesbare Geschichte bekannter DC-Charaktere zu erzählen. Die Schreibfeder für den ersten Band (von voraussichtlich drei Bänden) »Joker/Harley: Psychogramm des Grauens« führt die durch ihre Romane (»Beautiful Creatures«, »The Legion«) bekannte Autorin Kami Garcia und legt mit diesem Comic einen absolut spannenden Thriller vor, der mit einer ordentlichen Portion Spannung zu überzeugen weiß.

Dr. Harley Quinn wird in dieser neuen Erzählung zu einer toughen Psychologin, die als Beraterin für das Gotham City Police Department (GCPD) in besonders brutalen Mordfällen zurate gezogen wird. Die Verknüpfung zum wohl durchgeknalltesten Bösewicht der Comicszene, dem Joker, ist in dieser Geschichte eine gänzlich andere, denn Harleys Freundin Edie wurde vor einigen Jahren das erste Opfer des Joker-Mörders, um den es mittlerweile ruhig wurde und der Fall zu den Cold-Case-Akten gelegt werden soll.


© Panini Verlag

Ritualmorde, bei denen die Opfer wie Kunstobjekte berühmter Künstler in Szene gesetzt wurden rufen nach der Expertise von Dr. Harley Quinn und lassen die Frage aufkommen, wer hier der Täter ist. Etwa der verschwundene Joker?

Geschickt werden in »Joker/Harley: Psychogramm des Grauens« zwischen den Sequenzen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt, sodass eine mitreißende Sogwirkung entsteht die zum mitfiebern einlädt. Die beiden Erzählstränge lassen sich leicht unterscheiden da für das jeweilige Artwork je ein Zeichner zuständig ist. Während mir die gegenwärtige Ebene in Black and Gray, gezeichnet von Mico Suayan, außerordentlich gut gefallen hat, da die Stimmung stark an Noir-Stück erinnert, wollten die Rückblicke, gezeichnet von Mike Mayhew, durch ihren überdosierten Fotorealismus nicht so recht in das Gesamtbild passen. Auf mich wirken diese realistischen und kolorierten Zeichnungen wie überzeichnete Fotografien und erinnern stark an die Fotostorys der Bravo.


© Panini Verlag

Wenn man über diesen kleinen Kritikpunkt hinwegsieht, macht man beim Kauf dieses »DC Black Label«-Comics sicherlich nichts falsch, denn Kami Garcias Story ist nicht nur für Comic-Fans lesenswert und kann auch gut von einem Neueinsteiger zur Hand genommen werden. Außerdem wirft die Geschichte mal ein völlig anderes Licht auf die allseits bekannten Charaktere Joker & Harley sowie ihre toxische Beziehung zueinander.


Der Auftakt zu einem mitreißenden Comic-Thriller in bestechender Noir-Manier.

★★★★½

*WERBUNG*

Titel: Joker/Harley: Psychogramm des Grauens (Band 1 von 3)
Original Storys: Joker/Harley: Criminal Sanity 1-3
Autorin: Kami Garcia
Illustratoren: Mico Suayan & Mike Mayhew
Übersetzer: Josef Rother
Genre: Comic
Verlag: Panini Verlag
ISBN-13: 978-3741620355
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 108 Seiten
Preis: 20,00 €
Erschienen: 11. August 2020

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Dieser Comic ist auch im umfassenden Katalog der globalen Online-Comic-Plattform izneo enthalten. Dort findest Du ein breit gefächertes Angebot an Europäischen & Amerikanischen Comics, (Graphic Novels) und Mangas, welche über ein digitales Endgerät (Smartphone, Tablet oder Nintendo Switch) gelesen werden können. Mit dieser Leseprobe kannst Du in den vorgestellten Comic »Joker/Harley: Psychogramm des Grauens (1)« schon einmal reinschnuppern.

Diesen Auftakt nur mit dem Worten „anders als andere“ zu bezeichnen wäre eine glatte Untertreibung.
Books and Phobia

„Joker/Harley – Psychogramm des Grauens“ wird hochspannend erzählt, eindrucksvoll bebildert und liefert in der Summe den bisher stärksten „DC: Black Label“ Titel ab.
Bizzaro World Comics

Dieser Krimi-Psychothriller präsentiert zwei alt bekannte Charaktere in einem ungewohnten jedoch sehr passenden neuen Gewand.
DC Blog

Hochspannende Neuinterpretation von Harley und Joker in einem atmosphärischen, gut geschriebenen Comic-Thriller.
The Lost Dungeon

Pflichtkauf für Fans von Harley Quinn und dem Joker!
Shock²

Das elaborierte, disparate Artwork trifft höchstwahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack, gelingt dem Zeichner-Trio jedoch beeindruckend gut und strömt eine melancholische Grundstimmung in den Comic ein.
Comic-Welt

Das Black Label hat es wieder getan – unglaublich!
DeepGround

Insgesamt ein gelungener und frischer Ansatz.
Highlightzone

Hier bekommen wir eine echte Alternativgeschichte, die auch einen Mehrwert bietet.
Vincisblog

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

3 Kommentare

  1. Liebe Bella,
    ich liebe Harley Quinn!!! Das werde ich mir unbedingt vormerken, klingt, als wäre es genau das Richtige für mich!
    Liebe Grüße Anett

    • Liebste Anett,

      das glaube ich auch! Bei dem Comic machst du sicherlich nichts falsch und es geht auch bald weiter. Am 6. April gibt es schon Band 2 :D

      Hab einen tollen Abend!

      Viele Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.