//
du liest...

Jugendliteratur

{Rezension} Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling

Titel: Das Dschungelbuch
Originaltitel: The Junglebook
Autor: Rudyard Kipling
Übersetzer: Wolf Harranth, Sonja Häußler
Genre: Kinder- und Jugendliteratur, Klassiker
Verlag: Coppenrath Verlag
ISBN-13: 978-3649624752
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 256 Seiten
Preis: 29,95 €
Erschienen: Juni 2017

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Das Dschungelbuch ist eine Kurzgeschichtensammlung in der es um die Abenteuer des kleinen Menschenjungen Mowgli geht, der bei den Wölfen im Dschungel aufwächst und gegen den furchteinflößenden Tiger Shir Kahn kämpft. Aber auch die mitreisende Suche nach einer geschützten Heimat der weißen Robbe Kotick und die mutigen Taten des Mungos Rikki-tikki sowie die Erlebnisse des kleinen Toomai mit den Elefanten und die Lagergeschichte eines Heeres diverser Tiere finden ihren Platz im Dschungelbuch.

Meine Meinung

Die Geschichten Sammlung Das Dschungelbuch” des englischen Schriftstellers Rudyard Kipling erschien 1894 und wurde schon bald zu einem beliebten Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur.

Nachdem ich mich bereits in die prachtvollen Schmuckausgaben der Klassiker “Die Schöne und das Biest” und “Peter Pan”, die von dem Designstudio MinaLima mit Illustrationen und interaktiven Extras gekonnt in Szene gesetzt wurden, verliebt hatte kam ich natürlich nicht am Dschungelbuch vorbei. (Im Frühjahr 2018 erscheint bei Harper Design übrigens eine weitere von MinaLima inszenierte Ausgabe, dieses Mal der Klassiker “Little Mermaid an Other Fairy Tales” von Hans Christian Andersen. Bleibt zu hoffen, dass es zu dieser Ausgabe auch ein deutsches Pendant geben wird.)

Bisher waren mir nur einige filmische Adaptionen wie die von Walt Disney aus dem Jahre 1967 (übrigens der letzte von Walt Disney selbst produzierte Zeichentrickfilm) und die Realverfilmung von Disney aus dem Jahr 2016 bekannt. Umso gespannter war ich auf die Originalgeschichte des berühmten Autors und Nobelpreisträgers Rudyard Kipling.

Der größte Teil von Rudyard Kiplings Sammlung abenteuerlicher und exotischer Geschichten handelt tatsächlich von den Abenteuern die der Menschenjunge Mowglie im Dschungel erlebt. Als hilfloses kleines Menschenkind wird Mowgli von den Wölfen im Rudel aufgenommen doch für den Tiger Shir Kahn ist Mowgli einfach nur ein Leckerbissen. Vorerst ist Mowgli im Dschungel sicher und wird von seinen Freunde wie Baloo dem Bären und Baghira dem Panther in den Regeln des Dschungels unterrichtet.

Es soll leben und mit dem Rudel laufen und jagen. Und zu guter Letzt – hör mir gut zu, du Kinderfänger, du Froschfresser, du Fischschlucker -, zu guter Letzt soll es dich jagen.

Seite 21

Rudyard Kiplings Erzählung über Mowglie und Co. ist nicht ganz so fröhlich wie Walt Disneys Interpretation, sie ist weitaus tiefgründiger und stimmt auch nachdenklich. Außerdem hat mich die Schlange Kaa überrascht (mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.)

In den folgenden Geschichten schwimmt man mit der weißen Robbe Kotick durchs Meer und begegnet den unterschiedlichsten Meerestieren, fiebert bei den heldenhaften Kämpfen des Mungo Rikki-tikki gegen gefährliche Kobras mit, reitet mit dem kleinen Toomai auf Elefanten und lauscht der Unterhaltung von Maultieren, Pferden, Kamelen und Ochsen die Teil eines Heeres sind.

Fazit

Farbenfrohe und außergewöhnlich exotische Abenteuer die durch diverse Extras zu einem mitreisenden Erlebnis werden.

★★★★★




Über den Autor

Rudyard Kipling (1865 – 1936) war ein englischer Schriftsteller und Dichter, der vor allem mit der Kurzgeschichten-Sammlung Das Dschungelbuch sowie den Gedichten Mandalay und Gunga Din große Bekanntheit erlangte.

Das Dschungelbuch wurde im Jahr 1894 zum ersten Mal veröffentlicht und entwickelte sich bald zu einem viel gelobten Klassiker der Kinderliteratur, der auch in zahlreichen Filmen und Serien adaptiert wurde.

Rudyard Kipling erhielt schon zu Lebzeiten zahlreiche Auszeichnungen und wurde im Jahr 1907 mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. (Quelle: Das Dschungelbuch, Coppenrath Veralg)


Weitere Rezensionen

AstroLibrium | Zeit für neue Genres

Deine Meinung dazu...

6 Kommentare to “{Rezension} Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling”

  1. Diese tolle Ausgabe habe ich – wer hätts gedacht – ebenfalls im Regal stehen und sie wartet nur darauf, dass ich sie auch endlich lese

    Posted by Buchperlenblog | 10. Juli 2017, 17:39
    • Hach ich finde es einfach super, dass sich unser Buchgeschmack so ähnlich ist :) Da kann man fast schon sicher sein, dass ein Buch das ich bei dir entdecke mir auch gefallen wird!

      Posted by Bella | 10. Juli 2017, 18:47
  2. Das Buch ist super schön, also der Einband. Deine Rezession macht richtig lust das zu lesen, ich wusste vorallem auch gar nicht das da eigentlich mehrere Geschichten drin stehen.
    LG

    Posted by hatmakerspartyblog | 10. Juli 2017, 18:03
  3. Hallo,
    diese Bücher sehen einfach so toll aus! Ich glaub, die fehlen auch noch in meinem Bücherregal. :)
    Danke für die schöne Rezension.
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Posted by kleinewelle | 11. Juli 2017, 22:27
  4. Hej Bella,
    das ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher, ein Buch, das, wie ich meine, jedes Kind gelesen haben muss :0) Diese tolle Ausgabe kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste. Schöne Rezension! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Posted by ulrikessmaating | 13. Juli 2017, 04:37

Kommentar verfassen

Adventskalender

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen